Essen

Essen: Nach illegalen Baumfällungen im Kruppwald – Polizei gelingt entscheidender Schritt

Als sich Krupp einen Seeblick wünschte: Fakten, die du über den Baldeneysee noch nicht wusstest

Als sich Krupp einen Seeblick wünschte: Fakten, die du über den Baldeneysee noch nicht wusstest

Wir haben die wichtigsten Fakten und Infos über den Baldeneysee für dich!

Beschreibung anzeigen

Essen. Was für eine niederträchtige Tat...

In Essen-Bredeney fällten Unbekannte in einem Privatwald nahe der Villa Hügel zwischen Heiligabend und Neujahr illegal Dutzende Bäume! Doch der Wald ist nicht irgendein Wald in Essen, sondern der Kruppwald! Der Konzern aus Essen stellt den etwa 260 Hektar großen Wald den Bürgern für Spaziergänge und sportliche Aktivitäten zur Verfügung. Jetzt ist der Polizei ein entscheidender Schritt gelungen.

Essen: Unbekannte fällen illegal Bäume im Kruppwald

Der Wald neben der Villa Hügel ist in Privatbesitz, Eigentümer ist der Thyssenkrupp-Konzern. Der Kruppwald wird wirtschaftlich nicht genutzt, Verantwortliche hegen und pflegen den Baumbestand, der schon Jahrzehnte auf dem Kerbholz hat. Umso erschreckender die Tat.

Ein Verantwortlicher hatte sich bei der Polizei gemeldet und die Polizisten zu mehreren Stellen geführt, an denen etwa 70 professionell zerlegte Baumstämme zum Abtransport an den Schotterwegen bereitgelegen haben.

+++ Essen: Wohnungsbau in Rüttenscheid sorgt für Ärger bei Anwohnern – „Käfighaltung“ +++

Die Beamten konnten Spuren von schweren Fahrzeugen sichern. Es war davon auszugehen, dass die Täter mit ihnen in den Wald gefahren waren. Möglicherweise könnte es sich laut Polizei dabei um Spuren eines Traktors und seines Anhängers gehandelt haben.

---------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

------------------------

Polizei Essen gelingt entscheidender Schritt

Besonders perfide: Die Täter öffneten einen Schlagbaum an der Freiherr-von-Stein-Straße mit Gewalt, drangen so über gut befestigte Wege in das Waldgebiet ein. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

------------------------

Mehr News aus dem Ruhrpott:

Essen: Frau will die große Liebe finden – HIER verrät sie Dinge, die sie nie beim ersten Date erzählen würde

Essen: Schon wieder! Beliebtes Ausflugsziel an der Gruga macht dicht

------------------------

Daraufhin bat die Polizei Zeugen um Hinweise, die entsprechende Waldarbeiter, Fahrzeuge mit Hebemaschinen oder Motorengeräusche der Kettensägen mitbekommen haben.

Jetzt hat die Polizei einen Erfolg mitgeteilt. Mithilfe mehrerer Zeugen, die auch Fotos gemacht hatten, konnten die Ermittler das Fahrzeug eines Esseners ausfindig machen. Dieser meldete sich wenig später auch bei der Polizei.

Auf Vorhalt gab er an, in dem Wald beschädigte Bäume zersägt und deren Stämme für den Transport vorbereitet zu haben. Seine Aussagen werden jetzt mit den erhobenen Vorwürfen und den polizeilichen Ermittlungen abgeglichen. (mg, nk)