Essen

Essen: Inzidenz fast unter 100! Auf diese Lockerungen darfst du hoffen

Die Inzidenz sinkt in Essen immer weiter. Die Stadt gibt bereits erste Lockerungen bekannt. (Symbolbild)
Die Inzidenz sinkt in Essen immer weiter. Die Stadt gibt bereits erste Lockerungen bekannt. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Jochen Tack

Essen. Dass Essen tatsächlich nochmal wie geplant als Modellstadt fungieren könnte, schien angesichts der hohen Inzidenzen undenkbar. Doch jetzt könnte sich das ändern.

Wie die Stadt Essen am Montag mitteilte, lag die Inzidenz in der Revierstadt nun fünf Tage in Folge unter 150. Was das bedeutet, erfährst du hier.

Essen: Inzidenz sinkt fast unter 100 - das bedeutet es für dich

Denn aktuell (Stand: Dienstag) liegt die Inzidenz in der Revierstadt laut Robert-Koch-Institut bei 100,7. Die magische Folge von fünf Werktagen am Stück unter 150 ist seit Mittwoch (5. Mai) geknackt und die Läden dürften Kunden wieder zum Click & Meet begrüßen. Das gab die Stadt so bekannt.

--------------------

Mehr Nachrichten aus Essen:

Grugapark Essen: Gute Nachrichten! Besucher können sich jetzt freuen

A40 bei Mülheim ab morgen gesperrt! Auch Zugverkehr zwischen Essen und Duisburg betroffen

Essen: Familiendrama in Kray! Vater ersticht erst seine Töchter, dann sich selbst

--------------------

Wenn du einen Termin vereinbarst und ein negatives Testergebnis mitbringst, dann kannst du wieder nach Herzenslust shoppen. Für Geimpfte und Genesene gilt diese Regel nicht. Sie können auch ohne Corona-Test einkaufen gehen.

Sollte der Inzidenz-Wert danach weiter konstant unter 100 halten, dann kann die Stadt die Öffnungsstrategie, die ursprünglich für den 26. April geplant war, Wirklichkeit werden lassen. Dann könnte Essen zur Modellstadt werden. Das bedeutet, dass ein Fitnessstudio öffnen darf und auch die Außengastronomie ihre Stühlen wieder rausstellen können und kleinere Hochzeitsfeiern im Freien wieder möglich sein könnten. Doch dafür müsste die Werte nun stabil unter 100 bleiben.

-----------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

------------------

Gleiches gilt für die Ausgangssperre. „Die Ausgangssperre ist Teil der Corona-Notbremse. Diese tritt ebenfalls erst außer Kraft, wenn der Inzidenzwert verlässlich unter 100 liegt“, erklärt Pressesprecherin Silke Lenz auf Anfrage. Da müssten wir uns also noch ein paar Tage gedulden. (js)

WIchtige Info für Pendler aus Essen:

Die Bahn hat für Donnerstag (10. Mai) mehrere Zugausfälle angekündigt. HIER erfährst du, ob du betroffen bist <<<.