Essen

Essen: Lautes Sirenengeheul in der Innenstadt – DAS steckt dahinter

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

NRW ist ein wahres Shopping-Paradies. Wir zeigen einige der beliebtesten Ziele.

Beschreibung anzeigen

Essen. Großer Schreck am Dienstagvormittag in Essen! Gegen 10.15 Uhr hörte man plötzlich lautes Sirenengeheul in der Innenstadt.

Der Alarm kam aus dem Limbecker Platz. Zahlreiche Polizisten leiteten den Verkehr am Berliner Platz deshalb um und sperrten Bereiche ab. Die Menschen mussten den Shopping-Tempel in Essen verlassen. Was war da los?

-----------------

Das ist der Limbecker Platz in Essen:

  • ist seit dem 18. Jahrhundert ein zentraler Platz im Nordwesten der Innenstadt von Essen
  • 2009 wurde der Platz für 300 Millionen Euro neugestaltet und ein Einkaufszentrum erbaut
  • er hat eine Verkaufsfläche von insgesamt 70.000 Quadratmetern
  • somit können bis zu 200 Läden Besuchern ihre Angebote präsentieren

---------------

Essen: Lautes Sirenengeheule in der Innenstadt schreckt Shoppinglustige auf

Alles halb so wild, wie ein anwesender Ordner gegenüber DER WESTEN bestätigte. Es würde sich lediglich um eine Übung handeln.

--------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

------------------

Essen: Probe-Alarm im Limbecker Platz

Die evakuierten Menschen konnten bereits nach wenigen Minuten den Limbecker Platz wieder betreten.

Und auch das Shoppingcenter selbst hat sich auf seiner Facebook-Seite zu dem Vorfall geäußert.

Essen: Übung verlief reibungslos

„Wir haben soeben eine Räumungsübung in unserem Shopping-Center durchgeführt. Zwischen 10 Uhr und 10.30 Uhr wurden im Rahmen dieser Übung alle unsere Besucher und Mitarbeiter aufgrund einer technischen Störung dazu aufgefordert, das Center zu verlassen“, schreibt der Limbecker Platz auf seiner Facebook-Seite.

Dabei handelte es sich um die jährliche Proberäumung in Zusammenarbeit mit der Essener Feuerwehr und Polizei. Diese soll dazu dienen, im Ernstfall vorbereitet zu sein. Die Übung sei „reibungslos“ vonstatten gegangen.

Nach diesem Schreck lässt es sich doch hoffentlich jetzt noch viel entspannter shoppen.

-----------------

Weitere Nachrichten aus der Stadt Essen:

Essen: Corona-Welle in Uni-Klinik! Chef mit deutlichen Worten: „Welle der Ungeimpften“

Essen: Senior (89) will sein Geld vor Einbrechern schützen – und fällt auf dreiste Masche herein!

Essen: Stadt stellt überraschenden Rekord auf und liegt HIERMIT nur knapp hinter München – hättest du es geahnt?

-------------------

Essen: Leiche in der Ruhr gefunden

Auch in Essen passiert: Dort wurde eine Leiche aus der Ruhr geborgen! Die Identität ist mittlerweile geklärt. Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht. Erfahre hier mehr über den Fall. (cf)