Essen

Essen: Mann steht in Altendorf in Flammen – nun gibt es neue Erkenntnisse

Essen: Am Dienstagmorgen stand ein Mann in Altendorf in Flammen.
Essen: Am Dienstagmorgen stand ein Mann in Altendorf in Flammen.
Foto: Foto: Rene Anhuth/ ANC-NEWS

Essen. Schock am Dienstagmorgen in Essen!

Ein Mann war brennend auf die Straße in Altendorf gerannt – und löste damit einen Großeinsatz aus. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Medien spekulierten über Selbstmordabsichten des Mannes, doch nun gibt es neue Erkenntnisse der Polizei.

Essen: Mann rennt brennend auf die Straße

Am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr wurde die Polizei zur Haus-Berge-Straße in Essen gerufen, weil dort ein Mann brennend über die Straße gerannt war. Polizei und Feuerwehr eilten zu der Unglücksstelle.

Der Mann erlitt schwere Brandverletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog den schwer verletzten Mann daraufhin in ein Krankenhaus.

---------------------------

Mehr News aus Essen:

Weitere Themen:

---------------------------

Hintergründe unklar

Während des Einsatzes sperrte die Polizei die Straße in beide Richtungen. Am Mittwoch vermeldet die Polizei neue Erkenntnisse: Die Ermittler gehen davon aus, dass ein Unfall zu dem Feuer führte.

„Vermutlich war eine angezündete Zigarette ursächlich für den Brand“, teilen die Beamten mit. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Der 54-Jährige befindet sich weiterhin in Lebensgefahr und wird intensivmedizinisch im Krankenhaus betreut.

 
 

EURE FAVORITEN