Essen

Essen-Holsterhausen: Frau (41) findet schwerstverletzten Mann (50) in ihrer eigenen Wohnung – Täter auf der Flucht

In der Nacht zu Samstag wurde ein Mann in Essen-Holsterhausen verletzt
In der Nacht zu Samstag wurde ein Mann in Essen-Holsterhausen verletzt
Foto: Michael Weber / wtv-news

Essen. Zu einem versuchten Tötungsdelikt ist es in der Nacht zu Samstag in der Planckstraße in Essen-Holsterhausen gekommen. Dabei wurde ein Mann (50) lebensgefährlich verletzt.

Gegen 2.30 Uhr meldete sich eine Essenerin (41) beim Notruf der Polizei und gab an, dass in ihrer Wohnung eine schwerverletzte Person liegen würde.

Der 50-jährige Mann wurde mit schwersten Verletzungen von Rettungskräften mit einer Trage aus einer Wohnung geholt und ins Krankenhaus gebracht. In welchem Verhältnis die Frau zu dem Mann steht, konnte die Polizei noch nicht sagen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Zwischen Essen und Wattenscheid: Notarzteinsatz am Gleis dauert an – diese Züge im Ruhrgebiet werden aktuell umgeleitet

Nach Brandgefahr: In Duisburg ist die Grillsaison wieder eröffnet – am Wochenende darfst du wieder brutzeln

• Top-News des Tages:

Oberhausen: Polizei kontrolliert Falschparker – als die Beamten merken, wer der Mann ist, bringen sie ihn sofort ins Gefängnis

Arzt soll Medikamente nur gegen Sex verschrieben haben

-------------------------------------

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist der 45-jährige Ex-Lebensgefährte der Frau tatverdächtig und befindet sich derzeit auf der Flucht. Die Polizei fahndet nach dem Verdächtigen.

Schon gegen 22.20 Uhr am selben Abend soll die Frau auf der Gemarkenstraße um Hilfe gerufen haben, meldeten dortige Anwohner der Polizei. Sie sei nach eigenen Angaben Opfer häuslicher Gewalt geworden. An ihrer Wohnung konnten die Polizei ihren Ex-Partner aber auch schon zu früherer Abendstunde nicht antreffen.

Ihm wurde ein Rückkehrverbot in die Wohnung ausgesprochen. Sollte er wieder auftauchen, sollte die Frau schleunigst die Polizei rufen.

Und so wird der mutmaßliche Täter beschrieben:

  • etwa 1,80 Meter groß
  • schlank
  • dunkle Haare
  • trägt vermutlich schwarze Schnürschuhe der Marke Dr. Martens und ein schwarzes Jack Wolfskin-Oberteil

Wenn du weißt, wo sich der Tatverdächtige aufhält, wende dich bitte an die Polizei unter dem Notruf 110. (js)

 
 

EURE FAVORITEN