Essen

Essen: Hundebesitzer geht im Wald spazieren – und macht einen grausamen Fund

In Essen wurde im Wald ein schauriger Fund gemacht. (Symbolbild)
In Essen wurde im Wald ein schauriger Fund gemacht. (Symbolbild)
Foto: imago images / blickwinkel

Essen. Grausamer Fund in einem kleinen Waldstück in Essen!

Ein Hundebesitzer ist mit seinem eigenen Hund im Helenpark Gassi gegangen, was er dort entdeckte, rührt zu Tränen.

Essen: Toter Hund in Waldstück gefunden

Am Mittwochabend fand er einen übel zugerichteten toten Hund. Das leblose Tier lag an der Seumannstraße hinter der Tennisanlage.

Laut der Organisation „Tierrettung Essen“ handelt es sich bei dem toten Tier möglicherweise um einen Jack Russell Terrier.

Sein Alter wird auf zwölf Jahre geschätzt. „Tierrettung Essen“ musste den Hund bergen, hat den schlimmen Vorfall auf Facebook öffentlich gemacht – auch, um Hinweise auf den Halter zu bekommen.

Denn bisher ist nicht bekannt, wer das tote Tier dort abgelegt hat oder wem es gehört.

-----------------------------------

Mehr aus der Region:

------------------------------------

Die Polizei Essen hat gegenüber DER WESTEN eine Strafanzeige gegen Unbekannt bestätigt. (kv)

 
 

EURE FAVORITEN