Essen

Polizeieinsatz am Essener Hauptbahnhof nach Angriff auf Rettungssanitäter

Foto: imago stock / imago/Seeliger

Essen. Zu einem größeren Polizei-Einsatz ist es am frühen Abend am Essener Hauptbahnhof gekommen. Gegen 17.50 Uhr waren die Beamten alarmiert worden, weil die Besatzung eines Rettungswagens angegriffen wurde.

Nach Angaben der Polizei wollte sich ein Patient nicht behandeln lassen. Er war offensichtlich betrunken. Eine weitere Person eilte ihm zu Hilfe.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

„Kommt alle in den Kongo“ – Essener Polit-Aktivist Serge Menga verwirrt mit rätselhaften Aussagen auf rechter Demo in Steele

Die Stadt steht vor einem Rätsel: Wieso stinkt es in Essen momentan so?

• Top-News des Tages:

Kleiner Unfall mit riesigem Schaden: Polo kracht in Lamborghini

Muttertag: Aldi teilt gegen Discounter Lidl aus – mit diesem Angebot

-------------------------------------

Essen Hauptbahnhof: Niemand durch Angriff verletzt

Wie Zeugen berichten, waren insgesamt fünf Wagen der Polizei im Einsatz. „Zuerst wirkte die Situation dramatischer, als sich letztendlich war“, gab die Polizei später Entwarnung. Verletzt wurde niemand bei dem Angriff.

Bereits Anfang des Jahres ereignete sich ein ähnlicher Fall am Essener Hauptbahnhof. Ein 44-jähriger Essener trat auf einen Rettungsdienstmitarbeiter ein, bespuckte und beschimpfte ihn. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN