Essen Hauptbahnhof: Polizei sperrt mehrere Gleise – verdächtiger Gegenstand mitten im Zug

Essen Hauptbahnhof: In einem Zug wurde ein herrenloser Koffer entdeckt (Symbolbild).
Essen Hauptbahnhof: In einem Zug wurde ein herrenloser Koffer entdeckt (Symbolbild).
Foto: IMAGO / Rüdiger Wölk

Ausnahmezustand am Hauptbahnhof in Essen! Am Samstagvormittag musste die Bundespolizei mehrere Gleise sperren. Der Grund war ein verdächtiger Gegenstand in einem Zug, der erst genauestens untersucht werden musste.

Am Hauptbahnhof in Essen kam es zu einigen Verspätungen.

Essen Hauptbahnhof: Polizei sperrt mehrere Gleise - verdächtiger Gegenstand im Zug

Es war 6 Uhr morgens, als die Bundespolizei am Essener Hauptbahnhof von Bahnmitarbeitern auf einen herrenlosen Koffer in einem Regionalzug aufmerksam gemacht wurde, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das Gepäckstück konnte keinem Reisenden zugeordnet werden.

Danach ging alles ganz schnell:

Da sich trotz mehrmaligen Ausrufen im Zug niemand zum Koffer meldete, wurde der RE 1 sowie der Bahnsteig 1 und 2 geräumt.

------------------------

Mehr aus Essen:

Essen, Duisburg, Mülheim: Bahnausfälle im Ruhrgebiet! Hier müssen Pendler umplanen

Essen: Krasse Warnung der Polizei! „Zurück bleiben traumatisierte Menschen“

Essen: Beliebter Club öffnet wieder – und hat wichtige Nachricht an alle Besucher

------------------------

Essen: Entschärfer begutachten herrenlosen Koffer

Ein Entschärferdienst nahm den Koffer schließlich unter die Lupe. Röntgenaufnahmen ergaben: Fehlalarm! Im Gepäckstück befand sich laut Polizei nichts Gefährliches. Im Koffer selbst befanden sich dagegen unter anderem Hinweise auf die Identität des Inhabers.

Gegen 8 Uhr ging der Bahnbetrieb an den Gleisen 1 und 2 weiter. Insgesamt kam es durch den Zwischenfall jedoch zu 47 Beeinträchtigungen im Zugverkehr. (jhe)