Essen

Essen Hauptbahnhof: Mann wird er übel zugerichtet – dann schaltet sich ein Bundeswehrsoldat ein

Am Hauptbahnhof Essen provoziert ein Mann Passanten, die schlagen zu. (Symbolbild)
Am Hauptbahnhof Essen provoziert ein Mann Passanten, die schlagen zu. (Symbolbild)
Foto: imago images / biky / Ralph Peters (Montage: DER WESTEN)

Essen. Das hätte noch schlimmer enden können! Am Hauptbahnhof Essen wurde am Sonntag ein Mann (41) übel zugerichtet. Sofort ging ein Bundeswehrsoldat dazwischen.

Gegen 18.30 Uhr wurde die Bundespolizei zur Südseite zum Hauptbahnhof Essen gerufen. Vor Ort fanden sie einen Mann, der am Boden lag und im Gesicht stark blutete. Zeugen hatten Erste Hilfe geleistet und den Notruf gewählt.

Hauptbahnhof Essen: Mann provoziert Passanten

Der Mann soll von zwei Männern angegriffen worden sein. Doch ganz unschuldig war er an der Situation nicht. Laut Zeugen soll der Mann aus Mülheim die Männer verbal attackiert und sich in Kampfstellung vor ihnen aufgebaut haben.

Die Männer am Hauptbahnhof Essen antworten darauf mit Faustschlägen ins Gesicht und in den Bauch. Der 41-Jährige ging zu Boden.

---------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • viertgrößte Stadt in NRW
  • 582.760 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • hat neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

------------------------

Ein Bundeswehrsoldat aus Castrop-Rauxel ging zufällig an der Szene vorbei. Sofort nahm er die Verfolgung der fliehenden Schläger auf. An der Straße Freiheit schnappte er einen der beiden. Der Mann aus Essen (43) wusch sich gerade seine blutverschmierten Hände in einem Wasserspiel.

+++ Essen: Frauengruppe stürmt ehemaliges Karstadt-Gebäude – um DAS zu verbreiten +++

Die Polizei Essen brachte den Mann zur Bundespolizeiwache. Der zweite Schläger konnte aber entkommen. Der verletzte Mann wurde mit schlimmen Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

---------

Mehr News aus Essen:

Essen: Unfassbar! Mann öffnet in einer Drogerie Nagelacke und macht dann DAS

Essen: Brand zerstört Wohnhaus – heikle Situation vor Ort

Essen: Über 200 Tuner treffen sich auf Zeche Zollverein – dann wird es unangenehm

---------

Der 43-jährige Schläger wurde vorläufig festgenommen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er in das Polizeigewahrsam gebracht.

+++ Duisburg: 14-Jährige durch Schlag auf den Kopf getötet – Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl +++

Nach dem zweiten Tatverdächtigen wird aktuell gefahndet. Das Gute: Am Hauptbahnhof Essen wurde der Vorfall per Video aufgenommen. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN