Essen: Kurz vor Zugabfahrt – Junge Frau tritt 26-Jährigen am Hauptbahnhof ins Gleisbett

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Unfassbar, was da am Hauptbahnhof in Essen geschah!

Eine junge Frau hat in der Nacht auf Sonntag am Hauptbahnhof Essen einen 26-jährigen Gelsenkirchener in das Gleisbett getreten – kurz bevor ein Zug losfuhr. Wie die Polizei Essen angibt, soll es gegen 0.30 Uhr am Sonntag an dem Bahnsteig zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gekommen sein.

Essen: 26-Jähriger wird in Gleisbett getreten – kurz bevor Zug losfährt

Ein 26-Jähriger soll eine 23-jährige Bochumerin provoziert haben, worauf einer ihrer Begleiter den Mann und seinen Bruder angegriffen haben soll.

+++Essen: Hammer! Oberarzt demonstriert mit „Ungeimpft“-Armbinde – Klinik reagiert sofort+++

Der 35-jährige Bruder des Gelsenkircheners soll sofort zu Boden gegangen sein. Der 26-Jährige taumelte nach dem Angriff und soll durch die zuvor provozierte 23-jährige Bochumerin in Richtung Bahnsteigkante getreten worden sein.

Essen: Bundespolizisten können Schlimmeres verhindern

Der Gelsenkirchener fiel daraufhin kopfüber in die Lücke zwischen Bahnsteigkante und dem dort stehenden Zug, der bereits abfahrbereit war.

----------------------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

----------------------------------

In diesem Moment erreichten die alarmierten Bundespolizisten den Ort des Geschehens und konnten noch Schlimmeres verhindern. Wenige Augenblicke bevor der Zug losfuhr, gelang es ihnen noch, den 26-Jährigen aus dem Gleisbett zu retten.

Essen: Als „Dank“ greift Geretteter Einsatzkräfte an

Von Dankbarkeit war bei dem Mann jedoch keine Spur. Nachdem ein Beamte ihn zu den Vorgängen befragen wollte, ging der Gelsenkirchener auf den Bundespolizisten los. Erst mehrere Polizisten konnten ihn gemeinsam überwältigen und am Boden fixieren.

---------------------------------

Mehr aus Essen:

Essen: Bittere Absage! Schlagerstar kommt doch nicht zum Weihnachtsmarkt – aber es gibt schon Ersatz

Essen: Boten liefern Pizza aus – als sie die Mahlzeit übergeben, kommt es zu brutalen Szenen

Essen: Heftiger Unfall! Zwei Autos krachen am Hauptbahnhof ineinander

---------------------------------

Anschließend alarmierten die Einsatzkräfte einen Rettungswagen, da der 26-Jährigedurch seinen Sturz offensichtliche Kopfverletzungen davongetragen hatte. Die Rettungskräfte versorgten den Mann, so dass auch er anschließend zur Wache gebracht werden konnte.

Essen: Täterin filmt Geschehen mit dem Handy

Die Einsatzkräfte konnten unterdessen ermitteln, dass die junge Bochumerin das Geschehen mittels ihres Smartphones gefilmt hatte. Deshalb stellten die Bundespolizisten das Handy als Beweismittel sicher.

Die Bundespolizei wird die Videoaufzeichnungen auswerten und leitete unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung sowie Angriff auf Vollstreckungsbeamte ein.(kk)

Weihnachtsmarkt Essen: Besucher suchen vergeblich nach besonderen Stand

Auf dem Weihnachtsmarkt in Essen fehlt ein wichtiger Stand. Um welchen es sich handelt, erfährst du hier>>>