Essen

Essen Hauptbahnhof: Blutiger Streit – Mann (35) schneidet Jugendlichem (17) mit Messer ins Gesicht

Am Bussteig des Hauptbahnhofs in Essen ist es zu einem blutigen Streit gekommen. (Symbolbild)
Am Bussteig des Hauptbahnhofs in Essen ist es zu einem blutigen Streit gekommen. (Symbolbild)
Foto: imago

Essen. Zu einem blutigen Streit ist es am Mittwochnachmittag am Hauptbahnhof Essen gekommen: Ein 35-Jähriger aus Essen verletzte am dortigen Bussteig einen Jugendlichen (17) mit einem Teppichmesser im Gesicht.

Blutiger Streit am Hauptbahnhof Essen: Mann verletzt Jugendlichen mit Messer

Der Streit zwischen den Männern hatte sich bereits im Linienbus entwickelt. Auslöser sei laut Bundespolizei eine Kindergruppe gewesen, die zugestiegen war. Worum genau es bei dem Streit ging, sei aber unklar.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

„Bauer sucht Frau“-Star Anna aus Essen will extremen Schritt gehen – „Ohne zu zögern alles aufgegeben“

Tödlicher Unfall in Essen: Fußgänger mehrere Meter durch die Luft geschleudert

• Top-News des Tages:

Frau nach Geburt völlig benommen und wehrlos – Schwiegermutter nutzt das schamlos aus

FC Schalke 04 in Trauer: Eurofighter (†43) verliert Kampf gegen Krebs

-------------------------------------

Streit begann schon im Linienbus

Nur couragierte Zeugen hätten verhindern können, dass es schon im Bus zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem 35-Jährigen, dem späteren Opfer und seinem Begleiter (18) kam.

35-Jähriger zieht Teppichmesser und verletzt den 17-Jährigen

Einmal ausgestiegen, kochte der Streit aber wohl schnell hoch. Der 35-Jährige zog das Teppichmesser, hielt den 17-Jährigen fest und schnitt ihm mehrfach ins Gesicht.

Bundespolizei nimmt Mann (35) fest

Die Bundespolizei nahm den Älteren vorläufig fest. Der hatte sein Messer auf Aufforderung der Beamten fallen lassen.

+++ Essen Hauptbahnhof: Mann (30) würgt Bundespolizisten, bis beide zu Boden gehen +++

Der Jugendliche musste vom Rettungsdienst versorgt werden.

Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung läuft

Gegen den Essener wurde jetzt ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN