Veröffentlicht inEssen

Essen: Mann sitzt in eisiger Kälte in Unterhose auf Hausdach fest – der Grund ist skurril

Essen: Mann sitzt in eisiger Kälte in Unterhose auf Hausdach fest – der Grund ist skurril

Ungelöste Kriminalfälle - Annette L.

Seit 2010 wird die Polizistin Annette L. aus Gelsenkirchen vermisst. Hat ihr Mann etwas mit Verschwinden zu tun?

Die Feuerwehr Essen musste am Donnerstagmorgen ausrücken, um einen Mann von einem Hausdach in der Hattingstraße zu retten.

Der Mann hatte leichtbekleidet in Essen-Kray in der Kälte auf dem Dach festgesessen und war seinen Rettern äußerst dankbar. Warum er überhaupt in die missliche Lage geraten war, macht die Geschichte noch unglaublicher.

Essen: Höhenretter eilen Mann zur Hilfe – und ahnen nicht, warum er auf dem Dach hockt

Der Anblick eines Mannes auf einem Hausdach dürfte allen beteiligten am Donnerstag einen gehörigen Schrecken eingejagt haben. Als die Feuerwehr Essen am Morgen über die Leitstelle der Polizei in den Stadtteil Essen-Kray gerufen wurde, ging sie scheinbar vorerst vom Schlimmsten aus.

Nachdem die Einsatzkräfte am Ort des Geschehens eingetroffen waren und den nur mit Boxershorts und T-Shirt bekleideten Mann auf dem Satteldach eines dreigeschossigen Gebäudes sahen, brachten sie nämlich als erstes ein Sprungpolster vor dem Haus in Stellung.

Vom Dach zu springen lag dem Mann jedoch mehr als fern, denn als die Feuerwehr eine Drehleiter in Stellung brachte und ihm zur Hilfe eilte, kletterte der durchgefrorene Mann sichtlich erleichtert zu ihnen in den Korb.

Essen: Mann versteckt sich vor Polizei auf Hausdach – und bittet dann versehentlich einen Beamten um Hilfe

Doch wieso hatte der Mann denn nun eigentlich auf dem Dach festgesessen? Darüber kann die Polizei Aufschluss geben.

Die hatte nämlich wegen eines verdächtigen Accounts bei einer Online-Auktionsplattform am Morgen eine Wohnungsdurchsuchung in der Hattingstraße durchgeführt, bei der vermeintliche Hehlerware sichergestellt werden sollte. Von dem verdächtigen 24-Jährigen fehlte jedoch jede Spur.

Also der Einsatz abgeschlossen war, staunten die Ermittler der Essener Kriminalpolizei nach eigenen Angaben nicht schlecht. Wie sich herausstellte, war der Mann nämlich vor ihnen auf das Hausdach geflohen. Rund eine Stunde später sprach er dann einen zivil gekleideten Ermittler an. Er bat diesen, – nicht wissend, dass es sich dabei um einen Polizisten handelte – bei seiner Partnerin zu klingeln und ihr mitzuteilen, sie möge ihn über die verschlossene Balkontür in die Wohnung zu lassen.

————–

Weitere Meldungen aus Essen:

Hund in Essen: Nach Beißattacke erschießt Polizist Vierbeiner – jetzt kommt Erschreckendes heraus

Essen: Krasse Veränderung geplant – Wahrzeichen in der Innenstadt soll bald SO aussehen

A40 bei Essen: Autofahrer rast in Zapfsäule – Feuer bricht aus

————–

Nachdem sich die Polizisten zu erkennen gegeben hatte, weigerte sich der 24-Jährige jedoch, das Dach freiwillig zu verlassen. Als die Feuerwehr eintraf, war ihm aber scheinbar so kalt, dass sich doch zur Aufgabe entschloss. Nach seiner Rettung wurde der Mann vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. (alp)