Essen

Essen: Große Rauchwolke in der Nacht – Anwohner rufen panisch den Notruf

Essen: Ein Dachstuhl in Katernberg stand am Montagabend lichterloh in Flammen.
Essen: Ein Dachstuhl in Katernberg stand am Montagabend lichterloh in Flammen.
Foto: Feuerwehr Essen

Essen. Gleich mehrere Menschen in Essen-Katernberg haben am späten Montagabend den Notruf der Feuerwehr gewählt.

Der Grund dafür: Der Dachstuhl eines Hauses an der Gelsenkirchener Straße in Essen stand lichterloh in Flammen.

Essen: Feuerwehreinsatz am späten Montagabend – Flammen schlagen meterhoch aus dem Dach

Meterhoch schlugen die Flammen bereits aus dem Fach, als die Feuerwehrleute vor Ort eintrafen. Eine dichte Rauchwolke zog in Richtung Himmel. Problematisch: Sie entwickelte sich nicht nur über dem Haus, in dem augenscheinlich der Brandherd lag, sondern auch in den Nachbarhäusern.

Die Feuerwehr hatte eine schlimme Vermutung: Das Feuer muss bereits auf die angrenzenden Häuser übergegriffen haben.

Weil auch auf der Treppe zum Dachgeschoss bereits Flammen loderten, mussten die Einsatzkräfte den Brand von außen mit Hilfe von zwei Drehleitern bekämpfen.

+++ Essen: Mann fährt ans Ufer vom Seaside Beach – was er dann macht, ist widerlich +++

Dachstuhl brennt aus

Zum Glück befanden sich in den obersten Stockwerken der drei Häuser keine Wohnungen und damit auch keine Menschen. Alle Anwohner der unteren Etagen hatten sich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand.

-------------------

Mehr Themen aus Essen:

Karstadt Kaufhof in Essen: Handelsexperte entsetzt über Entscheidung – „Das ist als Botschaft fatal!“

Karstadt Kaufhof: Ehemalige Mitarbeiterin schockiert über Schließung – „Es tut weh...“

Eon in Essen: Intelligente Laternen zeigen dir Parkplätze an – doch die Sache hat einen Haken

-------------------

Drei Häuser unbewohnbar

Nachdem der Brand gelöscht war, erhielten die Anwohner eine traurige Nachricht von einer hinzugezogenen Baufachberaterin: Sie dürfen nicht in ihre Häuser zurück. Das Urteil der Expertin fiel hinsichtlich der Statik negativ aus.

Durch den Brand wurden die drei aneinandergrenzenden Gebäude unbewohnbar.

+++ Karstadt Kaufhof bittet um Mietsenkung – und kassiert schallende Ohrfeige +++

Wie es zu dem Feuer am Abend kommen konnte, ist bisher unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache bereits aufgenommen. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN