Essen

Tödlicher Unfall in Essen: Fußgänger mehrere Meter durch die Luft geschleudert

Vermutlich ist der Fußgänger in Essen durch den Smart erfasst, und in eine Fensterscheibe geschleudert worden.
Vermutlich ist der Fußgänger in Essen durch den Smart erfasst, und in eine Fensterscheibe geschleudert worden.
Foto: Justin Brosch/ ANC-NEWS

Essen. Tödlicher Verkehrsunfall am frühen Mittwochnachmittag in Essen-Kettwig.

Gegen 13.50 Uhr erfasste eine ältere Smartfahrerin einen 64-jährigen Fußgänger auf der Ruhrtalstraße in Höhe der Güterstraße in Essen. Der Essener erlag seinen Verletzungen am späten Nachmittag im Krankenhaus.

Auch die 85-jährige Fahrerin und ihre Beifahrerin wurde in eine Klinik gebracht.

Essen: Smartfahrerin rammt Fußgänger - tot

Ein Rettungshubschrauber landete zwischenzeitig auf einem angrenzenden Sportplatz, kam jedoch nicht zum Einsatz. Die Ruhrtalstraße musste für die Dauer des Einsatzes durch die Polizei gesperrt werden. Erst gegen 15.40 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden.

Mit schweren Verletzungen wurde der Fußgänger schließlich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

Brand an Berufskolleg in Essen: 800 Schüler müssen in Sicherheit gebracht werden

Frau macht Grusel-Fund in ihrem Garten: Was zur Hölle ist das?

• Top-News des Tages:

Frau wird vor Nachtklub angegriffen: Unglaublich, wer ihr zur Hilfe eilt

Tödlicher Unfall auf A2: Transporter-Fahrer stirbt – Autobahn gesperrt

-------------------------------------

Fußgänger wird durch Aufprall in Fenster geschleudert

Bilder zeigen wie eine Fensterscheibe fünf Meter entfernt vom Unfallort eingeschlagen ist.

Ob der Fußgänger durch den Zusammenprall in die Scheibe geschleudert wurde, konnte die Polizei nicht bestätigen. Die Ermittlungen zur Unfallursache und dem genauen Hergang dauern an. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN