Essen

Essen: Frau öffnet zwei Männern die Tür – hätte sie das besser gelassen

Essen: Eine Frau öffnete nichtsahnend zwei unbekannten Männern die Tür. Das sollte sie bereuen. (Symbolbild)
Essen: Eine Frau öffnete nichtsahnend zwei unbekannten Männern die Tür. Das sollte sie bereuen. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Tino Plunert

Essen. Diesen Männern hätte eine Frau aus Essen lieber nicht die Tür öffnen sollen...

Die beiden unbekannten Personen suchten am Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr die Wohnung der 85-Jährigen an der Velberter Straße in Essen auf. Die Seniorin ahnte nicht, dass sie es hier mit zwei Kriminellen zu tun hatte.

Essen: Frau lässt falsche Wasserwerker ins Haus

Die beiden Betrüger gaben sich als Wasserwerker aus. Einer von ihnen machte sich auch sofort am Wasserhahn der Spülmaschine zu schaffen.

Sein Kollege aber nutzte die Ablenkung aus und schlich sich ins Wohnzimmer. Dort entwendete er einen alten Herzschrittmacher aus einer Schublade.

-----------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

------------------

Als die 85-Jährige den Schwindel bemerkte, war es bereits zu spät.

Polizei bittet Öffentlichkeit um Hilfe

Jetzt sucht die Polizei nach den beiden falschen Wasserwerkern. Die Essenerin beschreibt die mutmaßlichen Täter als 30 bis 40 Jahre alt. Einer von ihnen war etwa 1,70 Meter groß, schlank, kurzhaarig und mit einer dunklen Jacke bekleidet.

-----------------

Weitere Nachrichten aus Essen:

Essen: Neuer Lieferdienst kommt in die Stadt – und verspricht tatsächlich DAS

Essen: Obdachloser schießt gegen Ausgangssperre – „Will mir nichts verbieten lassen“

Essen: Muslime wünschen sich Corona-Lockerung zum Zuckerfest – Thomas Kufen mit klarer Botschaft

------------------

Wer den Ermittlern Hinweise zur Identität oder dem Aufenthaltsort der Täter geben kann, soll sich bitte unter der zentralen Rufnummer 0201/829-0 bei der Polizei melden. (at)