Veröffentlicht inEssen

Essen: Frau steht am Bahnhof und blickt auf die Stadt – sie kann nicht fassen, was sie entdeckt

Essen: Frau steht am Bahnhof und blickt auf die Stadt – sie kann nicht fassen, was sie entdeckt

Essen: Frau steht am Bahnhof und blickt auf die Stadt – sie kann nicht fassen, was sie entdeckt

Essen: Frau steht am Bahnhof und blickt auf die Stadt – sie kann nicht fassen, was sie entdeckt

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen und Bochum bilden das Herz des Reviers. Doch welche der beiden Ruhpott-Metropolen ist eigentlich die Coolere? Wir haben die Highlights der Städte für dich zusammengetragen. Jetzt musst du entscheiden.

Essen. 

Die Skyline von Essen – von den Bahngleisen am Hauptbahnhof aus hast du einen guten Blick auf die Innenstadt. Wer hier häufiger durchfährt, bemerkt sofort, wenn sich etwas verändert.

So fällt auch einer Frau am Bahnsteig in Essen ein neues Detail ins Auge. Allerdings findet sie das alles andere als schön.

Essen: Frau blickt vom Bahnhof auf die Stadt und fällt aus allen Wolken – „War wohl ausverkauft“

Egal ob oben vom Gleis oder vom Haupteingang aus – das erste Gebäude, dass die Besucher der Stadt erblicken, ist der Handelshof. Das Select Hotel Handelshof steht bereits seit 1985 unter Denkmalschutz und gehört zur Skyline der Stadt.

Allerdings verändert sich hier gerade etwas, und zwar der bekannte Schriftzug auf dem Dach des Gebäudes. Dort steht nun nicht mehr „Essen – Die Einkaufsstadt“, sondern „Die Folkwangstadt“. Allerdings ist das noch nicht alles.

—————————-

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

—————————-

Bei dem Anblick des neuen Schriftzuges, kann sich eine Frau einen schnippischen Kommentar auf Facebook nicht verkneifen. „Das gleiche Blau der Buchstaben war wohl ausverkauft“, schreibt sie und teilt ein Foto. Und tatsächlich, darauf sehen die Buchstaben wirklich unterschiedlich hell- oder dunkelblau aus.

Essen: Handelshof mit neuem Schriftzug – doch ein Detail stört

Die Stadt Essen hatte bereits im Februar angekündigt, den Leuchtschriftzug zur Feier des 100-jährigen Bestehens des Museum Folkwang vorrübergehend ändern zu wollen. Offenbar sind die Arbeiten dafür schon im vollen Gange – aber noch nicht fertiggestellt.

—————————-

Mehr News aus Essen:

—————————-

Das teilt die Stadt auf Anfrage von DER WESTEN mit. Die neuen Leuchtbuchstaben seien seit Dienstag angebracht, allerding weder „fertig montiert noch fertig ausgeleuchtet“. Das erklärt auch die abweichende Farbe.

Die Pressestelle der Stadt geht von einer Fertigstellung der Arbeiten in der kommenden, elften Kalenderwoche aus. (mbo)