Veröffentlicht inEssen

Essen: Feuer-Schock! Alarm am Samstagmittag – Wohnhaus in Flammen

Essen: Feuer-Inferno in der Nacht – am Morgen werden die dramatischen Folgen sichtbar

Wieder ein Feuer in Essen!

Dieses Mal brannte es in Essen-Altenessen. Am Samstagmittag fing dort ein Dachstuhl Feuer. Zum Glück ging die Situation für die Bewohner noch einmal gut aus.

Essen: Nächster Brand! Wohnhaus in Flammen

Der Großbrand in Essens Grüner Mitte hielt die Stadt in Atem. In der Nacht auf Montag (21.Februar) brannte hier ein Wohnkomplex komplett aus. 128 Menschen haben ihr Zuhause verloren. DERWESTEN berichtete ausführlich.

———————

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

————————

Der Brand in Altenessen war weniger verheerend. Gegen 13.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Wohnhaus gerufen. Dort stand der gesamte Dachstuhl in Brand. Mit Leiterwagen und Löschtrupps löschte die Feuerwehr den Brand von außen und innen.

Brand in Essen: Zum Glück keine Verletzten

Die Geschichte ging noch einmal glimpflich aus. Es waren zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen im Haus. Die Bewohnerin der Wohnung im Dachgeschoss wurde medizinisch versorgt. Da ihre Wohnung nun abgebrannt ist, kommt sie bei einer Nachbarin unter.

———————

Mehr News aus Essen:

Wetter in NRW: Dringende Warnung! Wetterdienst macht auf Gefahr aufmerksam

Essen, Bochum und Co. bereiten sich auf Ukraine-Flüchtlinge vor – „Passt nicht in mein Weltbild“

Essen: Böller bei RWE-Spiel ++ Familienvater festgenommen ++ Er ist kein Unbekannter

———————

Unklar ist aber weiterhin, wie es zu dem Brand kommen konnte. Während die Feuerwehr noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt ist, ermittelt die Polizei bereits. (ts)