Essen

Feige Glasflaschen-Attacke auf Mädchen in Essen: Schläger zu Bewährungsstrafen verurteilt – mit ungewöhnlichen Auflagen

Feiger Glasflasachen-Überfall im Essener U-Bahnhof Viehofer Platz.
Feiger Glasflasachen-Überfall im Essener U-Bahnhof Viehofer Platz.
Foto: Polizei Essen

Essen. Mit einem schockierenden Video suchte die Polizei Essen im April nach zwei jungen Männern, die ein Mädchen (17) brutal überfallen hatten.

Bilder einer Überwachungskamera zeigten, wie der ahnungslosen 17-Jährigen im U-Bahnhof Viehofer Platz hinterrücks eine Glasflasche über den Kopf gezogen wurde.

Schockierendes Video zeigt brutalen Überfall auf Mädchen in Essen
Schockierendes Video zeigt brutalen Überfall auf Mädchen in Essen

Feiger Glasflaschen-Angriff in Essen: Schläger zu Bewährungsstrafen verurteilt

Auf Druck der intensiven Fahndung stellten sich die Täter später der Polizei, gestanden die Tat. Nun wurde der Glasflaschen-Schläger aus Recklinghausen und sein Komplize aus Bergisch-Gladbach verurteilt.

Beide 16-Jährigen bekamen wegen versuchten schweren Raubes und der gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung zwei Jahre Haft auf Bewährung. Das berichtet die „Bild“.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

SEK-Einsatz in Essen-Dellwig: Deshalb stürmten die Spezialkräfte am frühen Morgen eine Wohnung

Essen: OB Thomas Kufen sperrt sich gegen Diesel-Fahrverbote – und geht jetzt einen radikalen Schritt

• Top-News des Tages:

ZDF: Markus Lanz kassiert bitteren Seitenhieb von Talk-Gast – dann geht es richtig rund

Borussia Dortmund gegen Brügge mit müder Nullnummer ins Achtelfinale

-------------------------------------

Diese Strafen sind an harte Auflagen geknüpft. Demnach müssen beide auf ein Internat, um sicherzustellen, dass sie die Schule beenden. Beide müssen außerdem eine Therapie machen.

Der Fall (>> hier alle Infos darüber) schockierte am 13. April über die Stadtgrenzen von Essen hinaus. Die Mutter des Opfers musste den Überfall live am Telefon miterleben.

Glasflaschen-Attacke vor laufender Überwachungskamera

Das Mädchen erlitt durch den brutalen Glasflaschen-Angriff eine Gehirnerschütterung – und schaffte es dennoch, sich gegen den Überfall zu wehren und die beiden feigen Räuber in die Flucht zu schlagen.

„Ein Wunder, dass meine Tochter nicht ohnmächtig wurde“, sagt der Vater des Opfers. Seine Tochter blieb erstmal drei Tage nur zuhause, mied lange öffentliche Räume. Mit der U-Bahn konnte sie nicht mehr fahren, die Eltern brachten sie mit dem Auto zur Schule.

 
 

EURE FAVORITEN