Essen: Frau geht am See spazieren – als sie DAS sieht, alarmiert sie sofort die Feuerwehr

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen und Bochum bilden das Herz des Reviers. Doch welche der beiden Ruhpott-Metropolen ist eigentlich die Coolere? Wir haben die Highlights der Städte für dich zusammengetragen. Jetzt musst du entscheiden.

Beschreibung anzeigen

In Essen hat eine Spaziergängerin an einem See eine auf den ersten Blick erschreckende Beobachtung gemacht.

Daraufhin rückte die Feuerwehr Essen an und schritt zu Tat – nur um dann zu bemerken, dass der besorgten Frau ein kleiner Irrtum unterlaufen war.

Essen: Tier auf Teich festgefroren?

Es war ziemlich kalt in den vergangenen Tagen. So kalt, dass mancherorts flache Gewässer zufroren. So auch in Essen-Kray.

Als eine Frau im Park an der Grimbergstraße in Essen-Kray spazieren ging, sah sie plötzlich eine Ente, die augenscheinlich auf einem Teich festgefroren war.

Da die Frau nicht genau wusste, was in so einem Falle zu tun war, postet sie ein Foto des Tieres auf dem Teich auf Facebook und fragte nach. Eine Leserin des Beitrags rief dann die Feuerwehr, die auch anrückte, um dem Tier zu helfen.

Ein Feuerwehrmann ging – wie auf einem weiteren Foto zu sehen ist – gekleidet in eine speziellen Wasserrettungsanzug in das kalte Wasser. Er lief auf die Ente zu, die auf dem Eis festsaß.

----------------------

Ein paar Fakten über die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

----------------------

Doch noch bevor er die Ente erreichte, geriet diese in Panik, riss sich los – und flatterte davon.

Auf Nachfrage von DER WESTEN erklärt die Feuerwehr: „Es ist das passiert, was häufig in solchen Fällen passiert. Das Tier gerät in Panik und reißt sich los.“

Essen: Federn frieren fest

Es sei nämlich oft so, dass die Tiere gar nicht mit den Füßen festfrieren, sondern mit den Flügeln. Sie kommen dann zwar nicht einfach wieder los, wenn sie allerdings in Panik geraten oder stark flattern, gelingt das Abheben meistens doch. Ein paar Feder müssen die Vögel dann zwar auf dem Eis lassen, aber meistens geht alles gut.

Enten frieren gewöhnlicherweise nämlich nicht richtig fest. Ihre Füße funktionieren als Wärmetauscher. Sie sind zwar nicht warm genug, um das Eis zu schmelzen, aber es reicht, um nicht festzufrieren. Die Tiere sind bestens auf das Leben in unseren Breitengraden eingestellt – und kommen daher auch mit Frost gut zurecht, schreibt der Naturschutzbund Nabu.

Tiere, denen dieses Missgeschick dennoch passiert, sind oft krank oder verletzt. Sie sind dann auf Hilfe angewiesen.

----------------------

Mehr Essen-News

Essen: Achtung, wenn du diese Frau am Hauptbahnhof siehst – sie könnte dir schaden

Essen: 2G-plus-Regel in Cafés, Kneipen und Co. – Kultlokal-Besitzer spricht Klartext

Essen: Junge (12) irrt im Zug umher – unglaublich, was dem Kind passiert ist

----------------------

Die Facebook-Nutzerin dankte im weiteren Verlauf der Feuerwehr für ihren Einsatz und bat darum, dass man doch die Arbeit dieser Leute viel mehr schätze und sie auch besser bezahle.

So ging denn auch in diesem Fall alles gut aus, sagte ein Sprecher der Feuerwehr: „Die Ente flatterte davon, ließ sich auf dem Wasser nieder und putzte sich das Gefieder.“ Also: Ente gut – alles gut. (evo)