Essen

Essen: Disco-Betreiber veranstaltet Party trotz Corona – dann eskaliert es

Die Polizei Essen hat eine illegale Party aufgelöst. (Symbolbild)
Die Polizei Essen hat eine illegale Party aufgelöst. (Symbolbild)
Foto: imago images/Die Videomanufaktur

Essen. Die Polizei in Essen ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einem Einsatz in Altenessen gerufen worden.

Es würde eine Massenschlägerei mit 50 Menschen geben, so der Einsatzbericht. Doch als die Polizei Essen dort eintraf, entpuppte sich der Vorwurf als nicht ganz korrekt.

>>> Essen: Stadt beschließt DIESES Mega-Bauprojekt – „Peinliche Nummer“

Polizei Essen wird zu Massenschlägerei gerufen

Es habe zwar eine Auseinandersetzung gegeben, aber keine Massenschlägerei.

>>> Dortmund: Polizei kündigt Blitzer an – Autofahrer reagieren ausgerechnet SO

Stattdessen haben die Beamten allerdings eine illegale Party in einem Club an der Ecke Altenessener Straße/Lierfeldstraße aufgelöst. Dort waren rund 50 Gäste beisammen.

------------------------------------

Verstöße gegen Corona-Regeln

  • In Essen hat es am Pfingstwochenende mehrere Corona-Verstöße gegeben
  • Bei der Aktion "Rettet die Rü" haben sich viele Teilnehmer nicht an die Regeln gehalten
  • Nach dem Pfingstwochenende sind Stand Dienstagmorgen 74 Personen in Essen am Coronavirus erkrankt
  • Seit Beginn der Erkrankungswelle Ende Februar / Anfang März sind es 864
  • In den vergangenen sieben aufeinanderfolgenden Tagen hat es 31 Neuinfektionen in Essen gegeben

-------------------------------------

>>> NRW: Bus fährt auf Gegenspur und rast in Hauswand – Polizei hat schlimme Vermutung

Es wurde Anzeige gegen den Disco-Betreiber und die Gäste erstattet. Um welchen Club es sich genau handelte, ist nicht bekannt. (dpa/fb)

 
 

EURE FAVORITEN