Essen

Essen: Diese Kreuzung gehört zu den gefährlichsten in NRW!

Eine der gefährlichsten Kreuzungen in NRW liegt in Essen.
Eine der gefährlichsten Kreuzungen in NRW liegt in Essen.
Foto: dpa

Essen. In Essen gibt es eine Kreuzung, die nun ganz offiziell zu einer der gefährlichsten in ganz NRW eingestuft worden ist.

Denn laut Landesstatistikamt NRW hat es in Essen im Jahr 2019 fast 2200 Mal gekracht. Im Jahr 2018 waren es rund 100 Unfälle weniger (2087).

Eine Kreuzung in Essen gehört zu den drei gefährlichsten in ganz NRW

Einer der Unfallschwerpunkte liegt in der Nähe des Hauptbahnhofes in Essen und wurde nun auch von der Polizei als Schwerpunkt eingestuft.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: Polizei nimmt mutmaßliches IS-Mitglied fest – DAS wird Fadia S. vorgeworfen

Wetter: Experte fürchtet Katastrophen-Szenario im Sommer 2020! „Diese Prognose macht wirklich Angst“

Hund: Schockierende Bilder! Tier wird mitten in der Düsseldorfer Innenstadt gegrillt

Borussia Dortmund vs. FC Bayern München – unfassbar! Jetzt kommt raus, dass die Bayern…

-------------------------------------

Gemeint ist die große Kreuzung zwischen Kruppstraße und Friedrichstraße. Neun Unfälle mit verletzten Menschen hat es dort im Jahr 2019 gegeben. Eine Zahl, die zwar niedrig erscheint, aber nur die Unfälle mit sogenanntem Personenschaden auflistet.

Niemand wurde getötet an der Kreuzung

Getötet wurde an dieser Kreuzung im Jahr 2019 laut dem Landesstatistikamt niemand. Dennoch hat die Polizei Essen die Kreuzung als Unfallschwerpunkt eingestuft. Sie betont allerdings auch, dass sich an der Verkehrsführung dort nichts ändern lasse.

--------

Unfallstatistik in Essen

  • 48 Unfallhäufungsstellen gibt es laut der Polizei Essen
  • dazu gehört unter anderem auch die Rüttenscheider Straße
  • dort gibt es immer wieder Unfälle zwischen Radfahrern und Fußgängern
  • Radweg und Fußweg werden über den Bürgersteig geleitet, wo es immer wieder zu Überschneidungen kommt
  • von 2017 bis 2019 gab es auf der Rüttenscheider Straße zwei schwerverletzte Fußgänger und einen schwerverletzten Radfahrer
  • zusätzlich wurden fünf Fußgänger und zwei Radfahrer leicht verletzt

--------

Denn in dem Bereich treffen nicht nur mehrere viel befahrene Hauptstraßen aufeinander, sondern auch noch die A40. Autofahrer müssen also besonders vorsichtig sein.

+++ Maddie McCann: Neue Spur? Nun durchsucht die Polizei DAS +++

Und das auch, wenn die Kreuzung in diesem Jahr bisher nicht besonders auffällig gewesen ist. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN