Essen

Demo in Essen: „Patrioten NRW“ blamieren sich mit Gelbwesten-Aktion

Mit knapp 20 Teilnehmern waren die „Patrioten NRW“ am Samstag in Essen unterwegs.
Mit knapp 20 Teilnehmern waren die „Patrioten NRW“ am Samstag in Essen unterwegs.
Foto: Socrates Tassos/FUNKE Foto Services

Essen. Für Samstag waren gleich zwei Demonstrationen für Essen angekündigt. Die „Patrioten NRW“ hatten zu einer Gelbwesten-Aktion aufgerufen und wollten gegen den Dieselfahrverbot demonstrieren.

Die Organisation „Essen stellt sich quer“ kündigte daraufhin eine Gegendemo an, mit der sie gegen die rechts gestimmten „Patrioten“ vorgehen wollte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund im Derby-Rausch – doch Joachim Löw kritisiert beim BVB einen ganz bestimmten Punkt

Flüchtlingskrise: Diese SMS schrieb Horst Seehofer an Merkel – mitten in der Nacht

-------------------------------------

Essen: Teilnehmerzahl von „Patrioten NRW“-Demo lässt zu wünschen übrig

Die Teilnehmerzahl der „Patrioten NRW“ war gering. Wie die WAZ berichtet, waren nur knappe 20 Menschen vor Ort. Ursprünglich wurde mit bis zu 400 Teilnehmer gerechnet.

Die Gegendemonstranten von „Essen stellt sich quer“ waren mit 200 Leuten in deutlicher Überzahl.

Weitere Informationen zum Demo-Verlauf auf waz.de. (ses)

 
 

EURE FAVORITEN