Essen

Essen: Brutaler Raubüberfall auf Rentner (90) – Männer misshandeln Senior in eigener Wohnung

In Essen wurde ein 90-Jähriger in der eigenen Wohnung überfallen.
In Essen wurde ein 90-Jähriger in der eigenen Wohnung überfallen.
Foto: Thomas Weber

Essen. Unbekannte haben einen 90 Jahre alten Mann in Essen in seiner Wohnung angegriffen und misshandelt. Wie die Polizei mitteilte, kam der Rentner kurz nach Mitternacht in seiner Wohnung in der Straße am Füllenkamp in Essen-Freisenbruch an.

Dort überraschte er zwei oder drei maskierte Einbrecher, die ihn dort unvermittelt angriffen. Die Männer schlugen den Mann und fesselten ihn. Daraufhin drohten sie ihm mit einem Messer, damit er ihnen verrät, wo im Haus er sein Geld versteckt.

Essen: Rentner in Wohnung gefesselt und geschlagen

Sie nahmen ihm seine Brieftasche ab und schlugen ihm erneut ins Gesicht. Daraufhin wurde der Essener bewusstlos. Als er wieder zu sich kam, konnte sich der Mann befreien und eilte zu seinem Nachbar, der sofort die Polizei rief.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hagen: Feuerwehrmann (54) verstirbt nach tragischem Unfall

Mülheim: Hauptverdächtiger soll sich viermal an Frauen vergangen haben!

Borussia Dortmund – Thorgan Hazard räumt üble Gerüchte aus der Welt: „Total falsch! Sowas würde ich niemals tun“

Essen: Kirche lässt mitten in der Nacht die Glöcken läuten – und stellt die Anwohner vor ein gewaltiges Rätsel

-------------------------------------

Die Polizei eilte mit mehreren Einsatzfahrzeugen zu der Wohnung in Freisenbruch und suchte dort nach den Einbrechern. In der Wohnung trafen sie niemanden mehr an, auch die Fahndung in der näheren Umgebung blieb erfolglos.

Opfer leicht verletzt

Die Ermittler hoffen nun auf Hinweise zu den Tätern: Sie sollen etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und von „normaler“ Statur sein. Ihr Alter wird auf 25 bis 30 Jahre geschätzt. Sie sollen mit ausländischem Akzent gesprochen haben.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen.

Das 90 Jahre alte Opfer der brutalen Tat wurde ins Krankenhaus gebracht und konnte wurde dort ambulant behandelt. Er zog sich bei dem Überfall nur leichte Verletzungen zu. Nach der Behandlung konnte er das Krankenhaus wieder verlassen. (jg)

 
 

EURE FAVORITEN