Essen: Brutale Messer-Attacke im Südostviertel – 31-Jähriger verstorben

Rund sechs Wochen nach einer Messer-Attacke in Essen ist das Opfer verstorben. (Archivbild)
Rund sechs Wochen nach einer Messer-Attacke in Essen ist das Opfer verstorben. (Archivbild)
Foto: Justin Brosch

Nach einer Messerattacke in Essen ist ein 31-Jähriger gestorben. Er und ein weiterer Mann waren im Dezember Opfer eines Angriffs in der Markgrafenstraße im Südostviertel.

Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft Essen am Montag mitteilten, dauern die Ermittlungen zu dem Fall weiter an.

Essen: Brutale Messer-Attacke in Markgrafenstraße – 31-Jähriger gestorben

Am 16. Dezember 2019 ging beim Rettungsdienst gegen 18.45 Uhr der Notruf aus der Markgrafenstraße in Essen ein. Zwei Männer wurden stark blutend dort aufgefunden. Der 31-Jährige lag mit Stichverletzungen am Boden und wurde noch vor Ort vom Notarzt behandelt.

-----------------------------

Mehr Themen aus NRW:

NRW: Mädchen (8) geht zum Spielen in den Wald – plötzlich beginnt das Drama

Dortmund: Mann soll Frau brutal erstochen und in Koffer gestopft haben – Prozess enthüllt weiteres schreckliches Detail

-----------------------------

Ein 29-Jähriger wies ebenfalls Stichverletzungen an der Hand auf. Der mutmaßliche 27 Jahre alte Täter flüchtete nach dem Angriff, sitzt mittlerweile allerdings in Untersuchungshaft. Was ihm vorgeworfen wird, liest du hier >>>

Am Sonntagabend informierte das Krankenhaus die Beamten, dass der 31-Jährige verstorben sei. (jhe)

 
 

EURE FAVORITEN