Essen

Essen: Mutter will ihre Tochter in die Kita schicken – doch dann der Schock! „Wir werden immer...“

Anna G. aus Essen würde ihre Tochter auch gerne in die Kita schicken. Einen Platz hat sie schon. Mehr aber auch nicht. (Symbolbild)
Anna G. aus Essen würde ihre Tochter auch gerne in die Kita schicken. Einen Platz hat sie schon. Mehr aber auch nicht. (Symbolbild)
Foto: imago images / fotokombinat

Essen. Anna G. aus Essen ist verzweifelt. Fast täglich geht sie die Marktstraße entlang. An ihrer Hand ihre vierjährige Tochter. Sie verspricht ihr: „Schau mal, hier kannst du bald in die Kita gehen.“ Doch das sagt sie schon seit Monaten. Die 25-Jährige aus Essen weiß nur nicht, wie sie dieses Versprechen einlösen soll.

An der Marktstraße 57 in Essen-Borbeck im ehemaligen Balster-Haus, wo einst Elektrogeräte verkauft wurden, entsteht gerade die neue Kita, die Annas Tochter eigentlich ab August besuchen soll. Ob dieser Zeitplan tatsächlich eingehalten werden kann, ist jedoch fraglich.

Essen: Öffnungstermin ungewiss

60 Jahre lang betrieb die Familie Balster das Traditionsunternehmen an dem Standort. Doch die dritte Generation hat andere Pläne. Deswegen soll das Gebäude umgebaut werden und eine Kita entstehen. Alles zu den Plänen liest du hier <<<

Insgesamt 45 Kinder sollen dort täglich zusammen spielen, basteln und voneinander lernen. Der Schwerpunkt soll auf Kunst, Geschichte und Musik liegen. Der Träger der Kita ist die Fröbel Bildung und Erziehung gGmbH aus Köln.

Sie ist ebenfalls Träger der Kita Immaculata, die letzte Woche geschlossen wurde. Das Gebäude ist in die Jahre gekommen. Eine Renovierung lohnt nicht. Die aktuelle Leiterin wechselt dann zur Kita Marktstraße.

Und genau dort hat Anna G. Anfang des Jahres auch ihre Tochter angemeldet. Die Zusage für den Platz kam ganz schnell – der Vertrag bis heute nicht. Im August soll es eigentlich losgehen, so steht auch auf der Homepage der Stadt Essen. „Wir werden immer wieder vertröstet. Jetzt heißt es, dass die Kita erst im Oktober aufmacht. Aber die Leitung glaubt da nicht dran. Sie vermutet erst Anfang 2021“, sagt sie gegenüber DER WESTEN.

In einer Facebookgruppe sucht die 25-Jährige weitere Eltern, die ihr Kind dort angemeldet haben. Dort weiß auch niemand, wann die Kita in Essen-Borbeck endlich öffnet.

Essen: „Was ist denn mit den Eltern, die arbeiten müssen?“

„Ich möchte unbedingt, dass meine Tochter noch vor der Schule in die Kita kommt. So kann sie sich viel besser entwickeln. Sie spricht noch nicht so gut. Der Kinderarzt sagte, dass das schnell vorbei ist, wenn sie mit anderen Kindern zusammen ist.“

---------

Diese Kitas sollen bald in Essen öffnen:

  • Altendorf, In der Hagenbeck 11: Anfang 2021
  • Altendorf, Kleine Buschstr. 42: Juni 2020
  • Bergeborbeck, Neustr. 80 (Ersatzstandort für die Kita Flözstr.): August 2020
  • Borbeck-Mitte, Marktstr. 57: August 2020
  • Bredeney, Heierbusch 63 (Ersatzstandort für die Kita Helmertweg): August 2020
  • Frohnhausen, Martin-Luther-Str. 116: Im Laufe des Kitajahres 2020/2021
  • Frohnhausen, Bärendelle 28, September 2020
  • Holsterhausen, Papestr. 9: August 2020
  • Huttrop, Steeler Str. 371: August 2020
  • Rüttenscheid, Goethestr. 51: August 2020
  • Rüttenscheid, Walpurgisstr. 18: August 2020
  • Schuir, Theodor-Althoff-Str. 2: August 2020
  • Stoppenberg, Am Schroerkotten 27: August 2020
  • Südviertel, Schuberstr. 27: Herbst 2020 (Quelle: Homepage Stadt Essen)

---------

Woran es hapert? Zum einen wegen Corona, so steht es auch auf der Webseite der Stadt Essen. Doch warum sich die Öffnung dermaßen verschiebt, das weiß Anna nicht.

Sie ist zwar aktuell in Elternzeit und für ihre Tochter da, doch die 25-Jährige fragt sich: „Was ist denn mit den Eltern, die arbeiten müssen? Wie sollen sie das ihrem Chef erklären?“ Vor allem ist sie enttäuscht und traurig, da es nicht um sie, sondern ihre Tochter geht. „Ich finde es schlimm, dass es zu Lasten der Kinder geht.“

Doch wenn Anna an der Marktstraße in Essen vorbeigeht, sieht sie nur eins: Stillstand. Die Bauarbeiten gehen einfach nicht weiter. Dabei ist alles bereits für die Eröffnung vorbereitet. Die Möbel und anderen Utensilien stehen bereits bereit und mussten jetzt eingelagert werden.

+++ NRW: Frau zwingt Freund Job aufzugeben und „Hartz 4“ zu beantragen – der Grund ist einfach unfassbar +++

Stadt Essen äußert sich

DER WESTEN hat bei der Stadt Essen nachgefragt, warum die Bauarbeiten nicht weitergehen. Ein Sprecher teilt mit, dass die städtische Immobilienwirtschaft nicht an dem Bau der Kita beteiligt sei. Der Träger Fröbel soll entgegen der Aussage der Leiterin für den Umbau zuständig sein. Wir haben nachgefragt. Dieser Redaktion wurde versichert, dass die Eröffnung noch in diesem Jahr stattfinden soll. Woran es gerade liegt, dass nicht weitergebaut wird, konnte man aber nicht sagen.

Fröbel verweist auf den Bauherren Michael Balster. Dieser teilt DER WESTEN mit: „Wir können mit dem Bau noch nicht beginnen, da uns noch keine Genehmigung vorliegt.“ Durch viele Kleinigkeiten verzögere sich die Ausstellung. „Es mussten teilweise Pläne nachgebessert werden. Dies musste dann wieder abgestimmt werden.“

+++ NRW: Freizeitparks entstehen mitten in DIESEN beiden Städten +++

Ebenfalls ein Dämpfer: Der Statiker und Brandgutachter kommt aus dem Kreis Heinsberg, wo das Coronavirus in Deutschland ausgebrochen ist. Dort waren die Menschen lange in Quarantäne und auch in Kurzarbeit. Dadurch hat sich das Vorhaben in Essen zusätzlich verzögert. „Auch fehlen noch Baumaterialen. Unser Fensterbauer zum Beispiel bezieht seine Sachen aus China. Die Transportwege kommen wieder ins Laufen. Aber eben langsamer. Es wird nicht mehr so gearbeitet, wie vor Corona“, erklärt Balster.

-------------

Mehr News aus Essen:

Essen, Dortmund, Bochum: DIESER Trend bereitet der Polizei Sorgen – er könnte Menschen töten

Essen: Wonderwaffel verteilt Gratis-Waffeln für schlechte Noten – doch diese Notiz sorgt für Empörung

Galeria Karstadt Kaufhof: Essener Politiker gehen auf Konzern los – „Was für den Arsch!“

-------------

Wann die Kita in Essen-Borbeck öffnen wird, kann aber auch er nicht sagen. „Ich schätze, dass die Baugenehmigung in etwa vier Wochen kommt. Dann brauchen wir, wenn alles noch Plan läuft, etwa vier bis fünf Monate für den Umbau.“

+++ Hund in NRW: Tier läuft mit blutigen Pfoten über Gelände – der Grund ist einfach unfassbar +++

Anna G. ärgert sich. Sie selbst weiß nicht, was sie ihrer Tochter sagen soll, wenn sie bei Balster in Essen-Borbeck vorbeigehen und ihre Tochter fragt, wann sie endlich zur Kita darf. Eins dürfte klar sein: Dieses Jahr wird es wohl äußerst schwierig...

 
 

EURE FAVORITEN