Essen

Essen: Beliebtes Ausflugsziel an der Ruhr dicht!

Essen: Besucher müssen erstmal auf eine beliebte Attraktion verzichten. (Symbolbild)
Essen: Besucher müssen erstmal auf eine beliebte Attraktion verzichten. (Symbolbild)
Foto: imago images / Gottfried Czepluch

Essen. Es ist ein beliebtes Ausflugsziel in Essen. Viele Menschen nutzen den Ort zum Spazierengehen und um die Natur zu genießen. Seit Montag ist das allerdings nicht mehr möglich.

Essen: Brehminsel für Monate nicht mehr begehbar

Eine Holzbrücke verbindet die Joseph-Breuer-Straße mit der Insel in der Ruhr. Doch da die Brücke gealtert ist, ist die Brehminsel in Essen-Werden jetzt erstmal dicht. Das erklärt die Stadt in einer Pressemitteilung.

Für drei bis vier Monate können Besucher die Brehminsel nicht mehr betreten. Denn der einzige Zugang, die alte Holzbrücke, wird abgerissen. Schließlich ist die Brücke aufgrund der Wetterbedingungen in die Jahre gekommen und soll erneuert werden.

+++ Wetter in NRW: Drohen Überflutungen? Wetterdienst mit heftiger Warnung für Montag +++

Dafür soll der Holzüberbau demontiert und anschließend mithilfe eines Krans dann der neue Stahlüberbau in zwei Teilen montiert werden.

-----------------------

Mehr News:

Flughafen Düsseldorf: Droht das Chaos? „Unnötige Wartezeiten für die Passagiere“

VRR: Neuer Tarif soll Transparenz bringen – doch er lohnt sich nur für DIESE Kunden

Essen: Verwirrung um Ex-Bordell „Club Penelope“ – was wird aus der Villa in Altenessen?

Dortmund: Riesen-Weihnachtsbaum aufgestellt – BVB-Fans kochen vor Wut, als sie DAS sehen

-----------------------

Alte Konstruktion muss weichen

Die Brücke zur Brehminsel wurde 1986 gebaut. Damals war sie für eine Belastung von sechs Tonnen ausgelegt. Im Laufe der Zeit wurde sie aber immer weiter beschädigt, sodass die maximale Belastung um die Hälfte reduziert wurde - auf drei Tonnen.

Eine weitere Herabsetzung der Belastung würde „die notwendige Unterhaltung der Brehminsel durch Grün und Gruga unvertretbar einschränken“, heißt es von der Stadt.

Die Stadt geht davon aus, dass die neue Brücke dann im Frühjahr 2020 begehbar sein wird. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN