Essen

NRW: Barkeeper erfindet einzigartigen Cocktail – in dieser Bar kriegst du ihn

Die Cocktail-Bar „FCUK Yoga“ an der Essener Emmastraße in Rüttenscheid.
Die Cocktail-Bar „FCUK Yoga“ an der Essener Emmastraße in Rüttenscheid.
Foto: Funke Foto Services

Essen. Cocktails sind immer Geschmackssache: Manch einer mag sie süß, andere cremig, manche old-fashioned. Und deswegen gibt es auch immer wieder neue Kreationen auf dem Markt. Nun wurde eine Bar in Essen in NRW ausgezeichnet, einen „der 10 wichtigsten Cocktails des letzten Jahrzehnts“ kreiert zu haben.

Das Szenemagazin „Mixology“ hat sich weltweit zehn Cocktails herausgesucht, die die Geschmacksnerven der letzten zehn Jahre besonders geprägt und beeinflusst haben. Mit dabei ist der „Le Gurk“ von der „FCUK Yoga Bar“ in Essen-Rüttenscheid in NRW.

Einer der zehn wichtigsten Cocktails der Welt kommt aus NRW

2009/2010 hat der damalige Barkeeper der Bar den Drink erfunden und gemeinsam mit Inhaber Denis Roscic auf die Karte gesetzt. Seitdem ist der Cocktail fester Bestandteil des Angebots. Auch als die „FCUK Yoga Bar“ im Jahr 2017 rund 60 Cocktails von der Karte gestrichen und sich nur noch auf die wichtigsten konzentriert hat, blieb „Le Gurk“ bestehen.

Doch was macht den Drink in den Augen des Szenemagazins so wichtig?

------------------------------------

Dortmund: Tragischer Fahrradunfall – Mann (†85) tot

NRW: Sein Pausenbrot war voller Gift – junger Mann (26) stirbt

-------------------------------------

„Le Gurk im Glas mag heute so selbstverständlich wie Eiswürfel sein, in den Jahren 2009/2010, in denen sich der Drink aus der FCUK Yoga Bar in Essen aufmachte, zum nationalen Phänomen zu werden, war es das allerdings noch nicht. Der Hype um den Moscow Mule war auf seinem Höhepunkt, Vodka war Gin noch um Längen voraus“, so das Magazin.

Das ist das Geheimnis: Die Idee, als einer der ersten Gin den Vorzug vor Vodka zu geben, mache den Cocktail zu einem der wichtigsten der letzten zehn Jahre.

Erfinder hatte die spontane Idee zu dem Drink

Erfinder Alex Klubescheidt sagt dazu: „Der Cocktail ist einfach megasüffig, passt gut in den Sommer, war damals einfach was anderes.“

Inhaber Denis Roscic freut sich sehr über die Auszeichnung. Gegenüber DER WESTEN sagt er: „Faszinierend, was aus einer solchen Idee entstehen kann. Ich habe den Drink mittlerweile schon in Berlin und Paris getrunken, es ist verrückt.“

Die Idee sei dem Barkeeper so gekommen, wie es meistens bei neuen Drinks ist: einfach mal ausprobiert. Und schon ist dabei ein Drink herausgekommen, der ein ganzes Jahrzehnt geprägt haben soll.

Das Rezept zum Cocktail:

  • 4cl Gin
  • 1cl Zuckersirup
  • 2cl frisch gepresster Zitronensaft
  • 2cl Holunderblütenlikör
  • 4cl naturtrüber Apfelsaft
  • 1/8 Salatgurke

Alle Zutaten in den Shaker geben und die Salatgurke kurz anmuddeln. Mit Eiswürfeln auffüllen und kräftig schütteln, doppelt in das Glas abseihen - und fertig ist der Kult-Drink.

„FCUK Yoga Bar“ fällt meistens durch unkonventionelle Drinks auf

Die „FCUK Yoga Bar“ ist seit 2009 fester Bestandteil der Essener Barszene und hat sich in kurzer Zeit zur Kult-Bar entwickelt. Die Namensrechte für den „Le Gurk“ hat sich der Erfinder Alex Klubescheidt übrigens kurz nach seiner Kreation gesichert.

 
 

EURE FAVORITEN