Essen

Essen: Auto kracht in Hauswand – das Verhalten der Fahrerin sorgt für Rätsel

AM Montagabend ist ein Audi in eine Hauswand eines Einfamilienhauses in Essen gekracht.
AM Montagabend ist ein Audi in eine Hauswand eines Einfamilienhauses in Essen gekracht.
Foto: Justin Brosch

Essen. Am Montagabend ist ein Auto in die Hauswand eines Einfamilienhauses an der Dahlhauser Straße in Essen-Horst gekracht.

Nach Informationen von DER WESTEN soll die Fahrerin Bremse und Gaspedal verwechselt haben und vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit an die Wand des Hauses in Essen gefahren sein.

Essen: Audi kracht in Hauswand eines Einfamilienhauses

Mit ihr im mit Umzugskisten bepackten Wagen soll ein Mann gesessen haben, der bei dem Unfall angeblich verletzt wurde. Wie die Polizei Essen auf Nachfrage bestätigte, floh die Frau zunächst vom Unfallort, kehrte dann aber wieder zurück. Sie war ebenfalls leicht verletzt.

+++ Essen: Läuft in DIESEM Video ein Wolf durchs Stadtgebiet? +++

Nach DER WESTEN-Informationen soll die Frau vor ihrer Rückkehr mit einem Kind gesehen worden sein, mit dem sie dann gemeinsam zurückkehrte. Auch eine Suche mit dem Hubschrauber soll bevorgestanden haben. Die Polizei wollte dies nicht bestätigen.

+++ Neonazi-Aussteiger packt aus: So tickt die rechtsextreme Szene im Ruhrpott +++

Sie ermittelt nun die Hintergründe. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN