Essen

Essen: Anwohner wundern sich über Hubschrauber – Polizei sucht nach vermisster Frau

Essen: Am Samstagabend und Sonntagmorgen kreiste eine Hubschrauber über Essen-Kray.
Essen: Am Samstagabend und Sonntagmorgen kreiste eine Hubschrauber über Essen-Kray.
Foto: Google Maps/imago images/ Montage DER WESTEN

Essen. Am Samstagabend und Sonntagmorgen suchte die Polizei in Essen intensiv nach einer vermissten Person. Mehrere Bewohner in den Stadtteilen Essen-Kray und Freisenbruchen hatten sich über einen tieffliegenden Helikopter gewundert.

Am Sonntag die Meldung: Die 84-jährige Vermisste konnte wohlbehalten aufgefunden werden.

Essen: Senioren irrt bei Nässe und Kälte durch Kray

Gegen 19 Uhr war die Frau am Samstag aus einer Seniorenwohngemeinschaft in Kray entlaufen. Die Polizei startete direkt Fahndungsmaßnahmen, setzte einen Hubschrauber und einen Mantrailer-Hund ein, der die Frau ausfindig machen sollte.

Nachts die ernüchternde Bilanz: Bei Nässe und Kälte konnte die Seniorin nicht ausfindig gemacht werden. Am Sonntagmorgen setzen die Einsatzkräfte ihre intensive Suche fort.

------------------------------------

Mehr Themen aus Essen:

Top-News des Tages:

-------------------------------------

84-Jährige überlebt Nacht unbeschadet

Ein Spaziergänger entdeckte die Frau schließlich in einem Busch liegend in Kray. „Wir wissen nicht, wie lange sie sich dort aufgehalten hat“, erklärt die Polizei. Sie sei entkräftet und nass gewesen, aber unversehrt.

Nun wird die Frau in einem Krankenhaus untersucht und kann voraussichtlich bald wieder entlassen werden.

„Häufig sind entlaufene Personen schnell daran zu erkennen, dass sie Pantoffeln oder nur einen Bademantel tragen“, verweist die Polizei Essen darauf, dass häufig Hinweise aus der Bevölkerung folgen. In diesem Fall hat ein Anwohner den entscheidenden Hinweis gegeben. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN