Essen

Angriff auf Taxi: Gruppe wirft „Poller“ auf Windschutzscheibe

In Essen-Altenessen griff eine Gruppe ein Taxi an und warf einen „Poller“ auf die Windschutzscheibe. (Symbolbild)
In Essen-Altenessen griff eine Gruppe ein Taxi an und warf einen „Poller“ auf die Windschutzscheibe. (Symbolbild)
Foto: dpa (Symbolbild)

Essen. Am Dienstagabend griff eine Gruppe aus acht Personen in Essen-Altenessen ein Taxi an. Dabei warf einer von ihnen eine Art „Poller“ auf die Windschutzscheibe, teilte die Polizei mit.

Der Taxifahrer konnte sich und seine vier Mitfahrer bei einer Tankstelle in Sicherheit bringen. Die Polizei Essen fahndet nun wegen des Angriffs nach den Tätern.

Personengruppe geht auf Taxi los

Am Gelsenkirchener Hauptbahnhof baten vier junge Männer im Alter zwischen 17 und 21 den Taxifahrer (49), dass er sie nach Essen fahren solle. Am Zielort angekommen, sollte der Fahrer dort auf sie warten, bis sie zurückkehren.

Kurze Zeit später kamen die vier jungen Männer zurück, stiegen ins Taxi ein und baten den Fahrer, sofort loszufahren.

Acht Personen hatten die Verfolgung auf die Vier aufgenommen und es auf sie abgesehen. Als der Taxifahrer losfuhr, warf einer der acht Personen einen massiven Gegenstand auf die Windschutzscheibe, der einem „Poller“ ähnelte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Unity Media-Kunden wütend: Kein TV, Internet und Telefon in NRW

Beim Limbecker Platz: Toter Ex-Häftling an Fitnessstudio gefunden

• Top-News des Tages:

Jens Büchner (†49): Mit diesen herzzerreißenden Worten nimmt seine Tochter Abschied

Das Erbe von Jens Büchner: So lange kommen Ehefrau Daniela und die Kinder über die Runden

-------------------------------------

„Eine Verbindung zwischen den vier jungen Männern und der achtköpfigen Gruppe ist nicht auszuschließen. Das ist einer der Punkte, die wir derzeit ermitteln“, sagte der Polizeisprecher Christoph Wickhorst. An dem Taxi entstand ein hoher Sachschaden und die Polizei Essen kontrollierte im Stadtteil Altenessen mehrere Personen.

Angriff auf Taxi: Hintergründe bislang unklar

Die Hintergründe des Angriffs seien bisher unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall und bittet Zeugen, die den Angriff gesehen haben, um ihre Hilfe. Hinweise nimmt die sie unter folgender Telefonnummer entgegen: 02021/829-0.

 
 

EURE FAVORITEN