Essen

Essen: Ärger um den Zombiewalk – so reagiert der Veranstalter

Neue Ausstellung im Ruhr Museum: Kindheit im Ruhrgebiet

Das Ruhr-Museum lädt mit einer neuen Ausstellung.

Beschreibung anzeigen

Essen. Trotz der schweren Umstände in diesem Jahr soll der Zombiewalk in Essen auch an diesem Halloween stattfinden. Und das, obwohl die zweite Corona-Welle mit steigenden Infektionszahlen um sich greift.

In den letzten Jahren trafen sich Halloween-Fans in Essen, um gemeinsam am Zombiewalk teilzunehmen. Dieser führt die verkleideten Teilnehmer durch die Essener Innenstadt. Trotz steigender Infektionszahlen soll der Walk auch in diesem Jahr stattfinden. Diesmal unter dem Namen „Halloween Ruhr Parade“. Jedoch könnte sich die Umsetzung problematisch gestalten...

Essen: Kritik am Zombiewalk in diesem Jahr

In diesem Jahr wurden bereits zahlreiche Veranstaltungen aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt. Umso überraschender ist es, dass der Zombiewalk mit hunderten Teilnehmern auch in diesem Jahr geplant ist. Trotz Kritik, beteuert der Veranstalter ein Hygiene- und Regelkonzept ausgearbeitet zu haben, um den Zombiewalk durchzuführen.

+++ Essen: Ärztin wegen Corona am Ende ihrer Kräfte – Bei DIESER Aussage geht ihr die Hutschnur hoch „Ich bin sauer“ +++

In einem Interview sagt der Veranstalter, dass deutlich weniger Teilnehmer mitlaufen werden, als in den letzten Jahren. Diese müssen sich vorher registrieren damit eine Nachverfolgung gewährleistet sei. Außerdem bestehe kein erhöhtes Risiko, da die Veranstaltung draußen stattfindet. Trotzdem hagelt es Kritik.

Viele können nicht nachvollziehen, wieso die Veranstaltung stattfinden soll, obwohl andere Events angesichts der verschärften Situation bereits abgesagt wurden. In einem Interview mit „Radio Essen“ sieht sich der Veranstalter dazu in der Lage, die Anforderungen zu erfüllen und ein sicheres Event auf die Beine zu stellen. Allerdings ist noch abzuwarten, ob es in NRW zu strengeren Schutzmaßnahmen kommt, da die Zahl der Infizierten immer weiter ansteigt. Dann könnte es zu weiteren Auflagen oder sogar zur Absage des Zombiewalks kommen.

---------------------------------------

Das könnte dich auch interessieren:

Essen: Mutter geht nichtsahnend ans Telefon – dann bekommt sie eine erschütternde Nachricht

Essen: Beamte stoßen auf geheimen Bunker – was sie dort entdecken, verschlägt ihnen die Sprache

Essen Hauptbahnhof: Mann wird er übel zugerichtet – dann schaltet sich ein Bundeswehrsoldat ein

-------------------------------------

Bereits im letzten Jahr stand der Zombiewalk auf der Kippe. Damals gab es einen Konflikt zwischen den Veranstaltern und der Stadt Essen bezüglich des Austragungsortes der Verantaltung. Nach einer Demonstration der Halloween-Fans konnte der Zombiewalk doch noch stattfinden. Es bleibt abzuwarten, wie es sich in diesem Jahr entwickelt. (neb)

 
 

EURE FAVORITEN