Essen

Festnahme! Flüchtling (30) soll Syrer in Holsterhausen brutal erschlagen haben

Im Falle des getöteten 23-jährigen Syrers hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.
Im Falle des getöteten 23-jährigen Syrers hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.
Foto: Eibner / imago
  • Die Leiche des Opfers (23) wurde Montagabend in Holsterhausen gefunden
  • Am Donnerstag nahm die Polizei einen Bekannten (30) des Opfers fest
  • Die beiden hatten sich auf der ´Flucht aus Syrien kennengelernt
  • Die Staatsanwaltschaft erließ Haftbefehl wegen Mordes

Essen. Brutaler Mordfall: Am Montagabend wurde die Leiche eines Syrers (23) in Holsterhausen gefunden. Dem Mann wurde der Schädel eingeschlagen.

Nun hat die Polizei den Fall aufgeklärt. Am Donnerstag wurde ein anderer Syrer (30) festgenommen. Die beiden hatten sich auf der Flucht kennengelernt.

Das Motiv: Habgier. Offenbar ging es um ausstehende Schulden.

Der Richter erließ Haftbefehl wegen Mordes.

(fb)

Mehr aus Essen:

„Was muss noch passieren?“ - so redet der Richter beim Essener Libanesen-Prozess der libanesischen Community ins Gewissen

Seniorin (83) in Katernberger Kleingarten getötet: Polizei nimmt Enkel in Dortmund fest

Razzia nach Ärger in Häusern in Essen-Bochold: Bewohner heizten mit dem Herd