Essen

Immer mehr Einwanderer: Essen wächst im siebten Jahr in Folge

In Essen leben immer mehr Menschen.
In Essen leben immer mehr Menschen.
Foto: imago/Hans Blossey

Essen wächst immer weiter: Im siebten Jahr in Folge ist die Einwohnerzahl von Essen gestiegen. Am 31. Dezember 2018 waren insgesamt genau 590.611 Menschen mit Hauptwohnsitz in Essen gemeldet. Das teilt die Stadt mit.

Mit 417 Essenern mehr ist der Zuwachs allerdings deutlich geringer als in den vergangenen Jahren. Auch im Vorjahr war das Bevölkerungsplus nicht mehr so hoch wie zuvor.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: SPD-Mann zieht nach Morddrohung Kandidatur für Rat der Stadt zurück

Kriminelle Clans in Essen: Nach Razzia in Café – Anwohner sprechen schlimme Befürchtung aus

• Top-News des Tages:

Michael Wendler und Freundin Laura: Foto sorgt für richtig Aufregung

NRW-Polizei spricht Warnung aus: Diese Sex-Masche ist reiner Betrug – lass dich nicht erpressen

-------------------------------------

Essen: Migration lässt Bevölkerungszahl ansteigen

Dass Essen wächst, liegt vor allem an der Einwanderung. Die Zahl der Menschen in Essen nur mit deutscher Staatsangehörigkeit ist ab 2011 um über 29.000 Menschen gesunken und liegt bei rund 434.000.

Im gleichen Zeitraum sind etwa 37.000 Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft hinzugekommen, insgesamt sind es nun rund 97.000 Menschen. Die Zahl der Menschen mit doppelter Staatsbürgerschaft ist um 13.000 auf 60.000 angestiegen, wie aus der Zählung hervorgeht.

+++ Kriminelle Clans in Essen: Nach Razzia in Café – Anwohner: Viertel „geht vor die Hunde“ +++

Woher kommen die neuen Menschen in Essen?

Die meisten Menschen mit doppelter oder nicht-deutscher Staatsbürgerschaft, die in der Ruhrmetropole gemeldet sind, kommen aus der Türkei (ca 23.500 Menschen, seit 2011 ca 1.100 mehr) und Polen (ca. 20.500, seit 2011 ca 3.000 mehr).

Durch die Flüchtlingszuwanderung leben im Vergleich zu 2011 Ende 2018 viele Menschen aus Syrien (rund 12.000, + ca. 11.500), Irak (ca. 7.500, + ca 4.500) oder Afghanistan (ca. 5.000, + ca. 2.000) in Essen. (jg)

 
 

EURE FAVORITEN