Einkaufszentrum an der Altendorfer heißt „Quartier West“

So soll das neue Dienstleistungszentrum an der Altendorfer Straße aussehen. Dort sollen bis Mitte 2017 Aldi, Edeka, Unipolster und ein Hotel einziehen.
So soll das neue Dienstleistungszentrum an der Altendorfer Straße aussehen. Dort sollen bis Mitte 2017 Aldi, Edeka, Unipolster und ein Hotel einziehen.
Foto: Josef Schoofs Immobilien GmbH
  • Fassade ist in einer Schwarz-Weiß-Optik mit viel Glas gehalten
  • Im Dienstleistungszentrum sollen bis Mitte 2017 Geschäfte eröffnen
  • Geschäfte eröffnen Aldi, Edeka Möbelhändler Unipolster und ein Hotel

Essen.. So soll das neue Dienstleistungszentrum an der Altendorfer Straße aussehen, wo bis vor kurzem noch die Ruine des ehemaligen Real-Marktes stand. Die Fassade ist in einer Schwarz-Weiß-Optik mit viel Glas gehalten. Wie das Kronenberg-Center gegenüber wird das Dach auch bei diesem Gebäude zumindest zum Teil begrünt. Bei der Gestaltung dürfte der ehemalige Flächeninhaber Thyssen-Krupp ein Wörtchen mitgeredet haben.

Der Investor, die Schoofs-Gruppe, verweist jedenfalls auf „den architektonisch hohen Anspruch des Umfeldes, insbesondere der benachbarten Bebauung der Thyssen-Krupp-Konzernzentrale“, an das man das Konzept angepasst habe. In dem Stadtteil- und Dienstleistungszentrum sollen bis Mitte 2017 ein Aldi und ein Edeka eröffnen sowie der Möbelhändler Unipolster und ein Hotel einziehen. Einen Namen gibt es übrigens auch schon: „Quartier West“.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel