Eine völlig andere Sicht auf die Dinge

Wenn Hans Blossey mal wieder über Kettwig fliegt, wissen wir am Ende genau, was dabei herauskommt: ungewöhnliche Bilder aus ungewöhnlicher Perspektive, auf denen es immer viel zu entdecken gibt und die gerade Kettwigern ihren Stadtteil aus einem völlig anderen Blickwinkel zeigen.

Der freiberufliche Luftbildfotograf hat viele Jahre für die WAZ gearbeitet und sich 2009 selbstständig gemacht, um sich auf die Fotografie und die Fliegerei zu konzentrieren - und die Verbindung von beidem ist für Blossey, der in Hamm lebt, sicherlich der Königsweg.

Im März war er wieder über Kettwig unterwegs. Und gerade in unserem Stadtteil tut sich derzeit eine Menge, denn die großen Bauvorhaben an der Ruhr geben ihm ein ständig wechselndes Gesicht. Die Bilder von Hans Blossey helfen dabei, den guten Überblick zu behalten und die unterschiedlichen Baumaßnahmen besser einzuordnen.

Aber auch Altbekanntes hat er fotografiert. Und immer wieder gleichen seine Bilder einem Suchspiel, denn wer sie sich anschaut, muss sich erst einmal orientieren, nach Landmarken suchen - dann wird aus auf den ersten Blick Unbekanntes ganz schnell das Vertraute.

Nach den Osterfeiertagen werden wir übrigens mit einer neuen Fotoserie starten, die in loser Folge Bilder aus der Geschichte Kettwigs zeigen wird - jede Menge Schwarz-Weiß-Aufnahmen zum Beispiel aus den 1980er Jahren, aber auch so richtig alte „Schätzchen“, die wir in unserem Archiv entdeckt haben. Das Stöbern hat uns eine Menge Spaß gemacht - und wir hoffen, dass unsere Leserinnen und Leser gern mit uns auf eine Zeitreise gehen werden.

EURE FAVORITEN