Essen

Eine schlimme Schlagringattacke, Naketano und sexuelle Belästigung - diese Themen bewegten Essen in der vergangenen Woche

Ende des Jahres soll mit der Kultmarke Schluss sein.
Ende des Jahres soll mit der Kultmarke Schluss sein.
Foto: Marit Langschwager / Funke Foto Services

Essen. Auch in dieser Woche war es alles andere als ruhig in der Revierstadt. Das sind die meist gelesenen Geschichten der letzten sieben Tage:

Mann mit Schlagring verprügelt Frau

Aus dem Nichts ging ein Mann auf eine 53-jährige Radfahrerin zu. Schrie sie an. Dann schlug er ihr mit einem Schlagring ins Gesicht. Warum er das tat, liest du hier.

Ist das der Grund für das Naketano aus?

Tausende Kunden rätseln über das Aus des Essener Modelabels Naketano. Ein Branchenexperte glaubt, die Entscheidung erklären zu können. Den Grund findest du hier.

Kinder sexuell beleidigt

Eine junge Frau (23) soll am Montagnachmittag drei Kinder sexuell beleidigt haben. Später verletzte sie auch noch einen Bundespolizisten. Die ganze Geschichte liest du hier.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Naketano-Aus: Warum ich das Essener Modelabel nicht vermissen werde - ein Kommentar

Gewalt in Essener Innenstadt: Junge Männergruppen sorgen für Ärger - Jetzt fordern Nachbarn mehr Videoüberwachung

Nach schwerem Autounfall - Limbecker Platz in Essen jetzt wieder frei

-------------------------------------

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN