Eine alte Dame geht ins Netz

Katernberg..  Eine alte Dame geht ins Netz – online: Ab sofort informiert die ev. Gemeinde Katernberg mit einem Internetauftritt über die Orgel in ihrem „Bergmannsdom“, der großen und traditionsreichen Kirche am Katernberger Markt.

Auf der Seite www.sauerorgel-bergmannsdom.de finden Orgelfreunde viele Informationen über Dispositionen und die Geschichte des Instruments, außerdem Klangbeispiele, drei Bildergalerien und aktuelle Veranstaltungshinweise. Trotz ihres hohen Alters von 112 Jahren dürfte die Katernberger Orgel somit eines der wenigen Instrumente sein, das über einen derart detaillierten eigenen Internetauftritt verfügt.

Ein Klick auf den Link „Chronik“ offenbart ein wechselvolles Schicksal: Von der Firma Sauer 1901 erbaut, erlebte die Orgel Umbauten und Eingriffe, die sich – aus heutiger Sicht – alles andere als nur positiv auf ihren Klang ausgewirkt haben. Nun befindet sich die Orgel wieder auf dem Weg der Besserung. Dank zahlreicher Spenden wurde vor einigen Jahren eine aufwändige Restaurierung gestartet. Doch der Weg ist noch lang: Von den geplanten acht Bauabschnitten werden bis zum Frühjahr 2014 erst zwei komplett und zwei weitere in Teilen erfolgreich abgeschlossen sein.

Für noch ausstehende Arbeiten fehlen weitere 185 000 Euro – ein Betrag, der nicht mal eben aus der Portokasse kommt. Vielleicht hilft die neue, digitale „Visitenkarte“ nicht nur dabei, den Bekanntheitsgrad der Orgel zu steigern, sondern motiviert den einen oder anderen zu einer Spende? Das wäre ein schöner Nebeneffekt und sicher im Sinne von Kirchenmusiker Lothar Jorczik, der das Layout der Homepage verantwortet und für die Redaktion der Seite zuständig ist. Mehr steht auf der Heimseite.

 
 

EURE FAVORITEN