Essen

Du hast die mysteriöse Durchsage am A40-Tunnel gehört? Diese verrückte Panne war schuld am Lautsprecher-Chaos

Aus dem A40-Tunnel in Essen dröhnte am Mittwochabend mysteriöse Lautsprecher-Durchsagen.
Aus dem A40-Tunnel in Essen dröhnte am Mittwochabend mysteriöse Lautsprecher-Durchsagen.
Foto: Sebastian Konopka/Funke Foto Services
  • Eine Durchsage im A40-Tunnel in Essen sorgte für große Verwunderung
  • Viele Menschen hörten die Durchsage
  • Ein Lautsprecher drückte auf die Sprechertaste

Essen. Verwundert schauten sich Autofahrer und Passanten am Mittwochabend rund um den A40-Tunnel um. Eine mysteriöse Durchsage dröhnte beinahe drei Stunden aus den Lautsprechern der Tunnelanlage.

„Feuer ausgebrochen (...) Bitte werfen Sie keine Kippen aus dem Fenster“, verkündete eine blecherne Frauenstimme in abgehackten, unvollständigen Sätzen.

Lautsprecher drückte auf Sprechertaste

Der Grund für die Unruhen ist genauso simpel, wie erstaunlich.

„Einer der Lautsprecher hatte sich gelöst und Druck auf eine Sprechtaste ausgeübt. Daher wurde die merkwürdige Durchsage ausgelöst", erklärt Bernd Löchter von Straßen.nrw.

Eine Schelle, die den Lautsprecher befestigen sollte, hatte sich gelöst.

Erpressersoftware „Wanna Cry“ nicht Schuld

Darauf prüfte die Tunnelleitzentrale den Vorfall. „Wir konnten die Durchsage nicht selber stoppen", so Löchter. Eine Elektronik-Fachfirma inspizierte letztendlich die Lautsprecher und entdeckte das Problem.

Der Verdacht, dass die Erpressersoftware „Wanna Cry“ für den Umstand verantwortlich ist, bestätigte sich nicht. „Es handelte sich um ein rein mechanisches Problem“, so Löchter.

Weitere Themen aus Essen und der Region:

Kostenlos Parken am Limbecker Platz? Weltweites Virus WannaCry legt Parkhaus lahm

WannaCry-Hacker erbeuten weniger als 70.000 Dollar Lösegeld

Sausalitos eröffnet neuen Laden in Rüttenscheid - mit einer politischen Botschaft

EURE FAVORITEN