Essen

Gras für 400.000 Euro: So sah es im Inneren des Drogenhauses in der Essener City aus

Zwischen 1.500 und 2.000 Pflanzen konnte die Polizei sicherstellen.
Zwischen 1.500 und 2.000 Pflanzen konnte die Polizei sicherstellen.
Foto: Philipp Leske/ ANC-NEWS

Essen. Riesiger Coup für die Essener Polizei. Die Beamten stellten bei einer Drogen-Razzia am Dienstagabend massenweise Marihuana sicher.

Spezialeinheiten stürmten das ehemaligen Möbelgeschäft Schulze an der Lindenallee gegen 17 Uhr. Dort stießen die Beamten auf 40 Kilo verkaufsfertiges Marihuana auf zwei Etagen. Wert: Rund 400.000 Euro.

Dazu kamen noch 1.200 weitere Cannabispflanzen.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

Drogen-Razzia in der Essener City! Große Cannabis-Plantage in altem Möbelgeschäft am Limbecker Platz entdeckt

Darum bleiben die meisten Filialen der Postbank im Ruhrgebiet heute geschlossen

Streberwissen für Experten: Rate mal, was in Essen weltweit einzigartig ist!

-------------------------------------

Hinter den Pflanzen versteckten sich zwei Männer (35, 36), die die Polizei umgehend festnahm. Zudem stießen die Ermittler in der Nähe der Plantage auf einen weiteren Tatverdächtigen (30). Alle drei werden derzeit verhört und wandern nach richterlicher Anordnung anschließend in Untersuchungshaft.

Zwei weitere festgenommene Männer (45, 53) durften nach ihrer Vernehmung die Wache wieder verlassen.

Die Polizei wird alle Pflanzen vernichten. Bei der Durchsuchung entdeckten die Ermittler zudem eine gigantische Beleuchtungseinrichtung mit insgesamt 250 Lampen. Jahresverbrauch bei dauerhaftem Betrieb: 500.000 Kilowattstunden.

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

EURE FAVORITEN