Essen

dm: Drogeriemarkt öffnet neue Filiale in Essen – doch eine Sache bringt Kunden auf die Palme

Ein neuer dm macht in Essen auf – wieder in der Stadtmitte.
Ein neuer dm macht in Essen auf – wieder in der Stadtmitte.
Foto: dpa

Essen. Die Drogeriekette dm hat in Essen eine neue Filiale in der Innenstadt eröffnet. Ein Grund zur Freude für alle, die gerne bei dm einkaufen gehen. Kein Grund zur Aufregung für alle anderen. Eigentlich.

Und trotzdem schimpft ein Kunde über das neue Geschäft von dm. Nicht aber über die Filiale selbst, der Grund ist ein anderer.

Manuel H. motzt bei Facebook auf der Seite von dm: „Warum muss es in der Essener Innenstadt alle 300 meter einen dm Markt geben? Essen Hbf, Kettwiger Strasse, City Center, Limbecker Platz. In Stadteilen wie Frintrop wartet man dagegen auf einen DM.“

dm: Kunden fehlt Filiale

Tatsächlich brauchen dm-Kunden in der Innenstadt nicht weit laufen, bis sie ihren nächsten dm erreicht haben. Auch viele umliegende Stadtviertel von Essen haben ihren eigenen dm – auch in den Randbezirken wie Werden, Kupferdreh, Steele oder Altenessen-Nord. Über 20 Geschäfte zeigt die Markt-Karte von dm in Essen an.

In Frintrop dagegen: Trostlosigkeit – eine Drogerie-Wüste. Die Essener, die hier und in den benachbarten Vierteln Bedingrade, Dellwig und Gerschede wohnen, müssen bis nach Borbeck fahren. Dort gibt es für die Anwohner sogar die Auswahl zwischen Rossmann und dm.

Die Verteilung der dm-Märkte nervt den Frintroper, deshalb hakt er nach: „Wie passt so etwas zusammen?“.

------------------------------------

• Mehr Themen:

dm: Kunde macht brisante Entdeckung – „Ich bin extrem geschockt“

dm: Kundin will Packung Taschentücher öffnen – doch als sie DAS darin findet, ist sie schockiert

dm verbietet jetzt DIESE Produkte – Rossmann sieht das aber gar nicht ein

------------------------------------

dm erklärt sich

Der Drogerie-Riese gibt sich diplomatisch: „Wenn (...) die Nachfrage sehr groß ist, kann es vorkommen, dass mehrere dm-Märkte nicht weit voneinander entfernt eröffnet werden.“ Wohl auch die Erklärung dafür, warum es etwa in Essen-Rüttenscheid im Abstand von 350 Metern gleich zwei dm-Märkte gibt.

Aber die Drogeriekette macht dem Fintroper Mut: „Wir sind immer auf der Suche nach geeigneten Ladenlokalen.“

Vielleicht muss er ja irgendwann nicht mehr bis nach Borbeck fahren ... (jg)

 
 

EURE FAVORITEN