Digitale Kommunikation bei der EVAG

Digitale Kommunikation prägt unsere moderne Gesellschaft – auch bei den Kunden der Essener Verkehrs AG (EVAG). So hat das Nahverkehrsunternehmen seine Online-Kommunikation in einem digitalen Newsroom integriert und das Storytelling im Blog „Sonderfahrt“ noch stärker an der Relevanz für die Kunden ausgerichtet.

571.000 Kunden pro Tag – Arbeitnehmer, Schüler, Studenten, Auszubildende oder ganz normale Bürger mit einem Alter zwischen 5 und 99 Jahren. Eine sehr heterogene Kundenstruktur. Vielen ist gemeinsam, dass sie sich online über das Angebot der EVAG informieren. „Für uns geht es dabei nicht nur darum, unsere Fahrgäste zu informieren“, so Olaf Frei, Sprecher der EVAG. „Wir möchten sie von den Vorteilen des ÖPNV überzeugen und so unseren Anteil bei der Verkehrsmittelwahl der Kunden ausbauen.“ Mit dem Ziel, die Reichweite der Botschaften des Unternehmens zu erhöhen und eigene Themen in Öffentlichkeit und Politik zu platzieren, überarbeitete die EVAG ihre Online-Kommunikation. Alle digitalen Informationsangebote werden nun im Newsroom gebündelt. Über die erweiterte Reichweite bei Kunden und anderen Stakeholdern soll das Handeln des Nahverkehrsunternehmens erklärt und damit auch für Laien verständlicher gemacht werden. Als Konsequenz nehmen nicht nur Image und Legitimation der EVAG zu. Es sollen auch Fahrgastzahlen und Einnahmen steigen. Bereits im Juni 2015 ging der Blog „Sonderfahrt“ an den Start. In wöchentlichem Rhythmus werden hier Informationen zu Fahrplanänderungen, aber auch zu Betriebsabläufen oder zur Arbeit hinter den Kulissen veröffentlicht. Ein Querschnitt durch die Bereiche, welche die EVAG im Dienste des Fahrgastes funktionieren lassen und welche den Kunden oft verborgen bleiben. Dass die hausinterne Redaktion eine Nase für die richtige Themenauswahl hat, wird durch die Verdreifachung der Aufrufe des Blogs zwischen August 2015 und Januar 2016 deutlich. Die Anzahl der Aufrufe von Desktop-Computern und Mobile Devices hält sich dabei die Waage. Seit Dezember 2015 ist der Blog in den Newsroom eingebunden. Dort sind aktuelle Pressemitteilung; Ansprechpartner für die Medien, Informationen über Störungen, Bilder aus dem Unternehmen, der Blog und vieles mehr an einer Stelle für den Online-Nutzer zugänglich. „Der Newsroom funktioniert als eierlegendes Wollmilch-PR-Portal“, so beschreibt Olaf Frei den Auftritt. Erste Erfolge zeichnen sich ab. So stieg zuletzt nicht nur die Zahl der Fahrgäste, sondern auch die Einnahmen durch Ticketverkäufe.

 
 

EURE FAVORITEN