Die fünf Essener Freibäder im großen Bäder-Check 2014

Wir testen die fünf Freibäder in Essen.
Wir testen die fünf Freibäder in Essen.
Foto: Jörg Schimmel / WAZ FotoPool
Fünf Schwimmbäder unter freiem Himmel gibt es in Essen - und wir testen sie. Wo ist es ideal für Frühschwimmer? Wo fühlen sich Sonnenanbeter wohl? Wie steht es um die Umkleiden oder die Toiletten? Welche Speisen und Getränke werden angeboten. Alle Freibäder finden Sie hier in unserer Übersicht.

Essen.. Sommerzeit ist Ferienzeit ist Badezeit. Fünf Freibäder hält die Ruhrmetropole vor: Gruga, Steele, Oststadt, Dellwig und Kettwig. Bäder für Frühschwimmer und Bahnenzieher, für Baywatch-Nixen und Sonnenanbeter, für Wasserratten und künftige Medaillengewinner.

Das Klagelied kennt fast überall dieselbe traurige Melodie: Besucherzahlen sinken seit Jahren, dafür klettert der Zuschussbedarf bis Oberkante Unterlippe. Und trotzdem: Jedes der fünf Bäder entfaltet einen eigenen, persönlichen Charme. Wir nehmen die fünf Freibäder in einer neuen Serie unter die Lupe.

Bäder-Check (1) Bäder-Check (2)
Bäder-Check (3) Bäder-Check (4)  
Bäder-Check (5)   Freibäder  

Die Artikel der Serie für Mobil-Nutzer:

1. Das Freibad Steele. Zum Artikel.

2. Das Freibad Kettwig. Zum Artikel.

3. Das Freibad Oststadt. Zum Artikel.

4. Das Freibad Dellwig. Zum Artikel.

5. Das Grugabad. Zum Artikel.

6. Zum Abschluss: Essener Dezernent wünscht sich Freibäder mit Charme. Zum Artikel.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel