Die Eisbahn auf Zollverein eröffnet am Samstag

Pia Marie Braun
Die Eisbahn auf Zollverein.
Die Eisbahn auf Zollverein.
Foto: www.blossey.eu
Die Eisbahn auf Zollverein ist ab Samstag wieder geöffnet. Wintersportfreunde können sich dort beim Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen vergnügen.

Essen. Eislaufen inmitten eines Stücks Industriekultur: Das ist ab Samstag wieder auf dem Gelände der Kokerei Zollverein möglich. Bereits in der 14. Saison werden Schlittschuhbegeisterte nach Essen gelockt. In den vergangenen Jahren hat die Eisbahn auf dem Weltkulturerbe große Bekanntheit erlangt: „Es ist eine Marke geworden, das freut mich sehr“, sagt Jolanta Nölle, Mitglied des Vorstands der Stiftung Zollverein. Das Wintervergnügen ist beliebt: Mehr als 30.000 Besucher werden erwartet.

Zur Eröffnung kam auch Oberbürgermeister Thomas Kufen. Er verglich die Bahn mit einer international bekannten Sehenswürdigkeit: „Udo Jürgens singt ,Ich war noch niemals in New York’ und denkt dabei wahrscheinlich auch an die Eisbahn am Rockefeller Center. Dafür braucht man aber gar nicht nach New York zu fahren – die Eisbahn in Essen ist nämlich größer.“ Das Weltkulturerbe sei ein echter Touristenmagnet: Gäste kommen nicht nur aus den umliegenden Städten, sondern auch aus den Niederlanden, so Kufen.

1800 Quadratmeter große Zollverein-Eisfläche

Auf 1800 Quadratmetern können Pirouetten gedreht werden, 150 Meter misst die Bahn entlang der rostroten Koksöfen und Kamine. Bei Dunkelheit verleiht eine bunte Lichtinstallation von Jonathan Speirs und Mark Major dem Industriedenkmal eine ganz besondere Atmosphäre.

Ein Team aus Eishockeyspielern sieht auf dem Eis nach dem Rechten. 80 bis 90 Kilometer am Tag legen sie auf der Zollverein-Eisbahn zurück. Wer gerade nicht fährt, ist auch gut versorgt: In einem kleinen Winterdorf werden warme Getränke und Leckereien angeboten.

Eisstockbahn auf Welterbe-Areal

Seit dem vergangenen Jahr gibt es zusätzlich zur Eislauffläche die 180 Quadratmeter große Eisstockbahn, wo sich Freunde und Familien zum Gruppensport treffen können. Firmen können die Bahn für Teamveranstaltungen und Weihnachtsfeiern buchen. Ein Spielleiter gibt eine Einführung in die Regeln des Eisstockschießens, gespielt wird etwa 90 Minuten lang. Die Nachfrage ist groß – für dieses Jahr sind die Termine schon nahezu ausgebucht.

Auch Disco-Liebhabern bietet die Eisbahn winterliche Unterhaltung. Bei der Eisdisco am 19. Dezember und 2. Januar können zu Schlagern, Rock- und Popmusik Runden auf dem Eis gedreht werden. Bis zum 3. Januar ist die Eisbahn auf Zollverein geöffnet.

Öffnungszeiten und Preise für die Eisbahn

Öffnungszeiten: Mo-Fr 15-20 Uhr, Sa 10-22 Uhr, So 10-20 Uhr. In den Ferien: Mo-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-22 Uhr, So 10-20 Uhr. 24., 25., 31. Dezember geschlossen.

Preise: Tagesticket sieben Euro; Familienkarte 18 Euro; Zehner-Karte 60 Euro; Abendticket (ab 2 Stunden vor Schließung): fünf Euro, für Familien zwölf Euro; Eisdisco: fünf Euro. Ermäßigungen sind möglich.

Schlittschuhverleih: drei Euro pro Paar.