Essen

Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen - Meteorologe: „Die Wetterlage ist sehr gefährlich“

Wer an Altweiber unterwegs ist, sollte ein bisschen aufpassen: Es gibt Sturmböen.
Wer an Altweiber unterwegs ist, sollte ein bisschen aufpassen: Es gibt Sturmböen.
Foto: imago/Ralph Peters

Essen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Orkanböen im Revier. Die Meteorologen rechnen mit Windgeschwindigkeiten von 110 Stundenkilometern,

Dazu kann es Schauer und Gewitter geben.

Grund: Das Sturmtief Thomas. „Der Wind legt im Laufe des Vormittags immer mehr zu und speziell ab den Mittagsstunden und am Nachmittag sind recht verbreitet Böen zwischen 90 und 100km/h , vereinzelt auch bis 110 km/h zu erwarten“, erklärt Clemens Grohs vom Wetterdienst Kachelmannwetter.

„Also Achtung bei der Weiberfastnacht an alle Karnevalisten, die den Tag draußen auf der Straße verbringen. Die Wetterlage ist sehr gefährlich“, so Grohs.

Der Deutsche Wetterdienst warnt: Es können einzelne Äste herabstürzen. Wenn ihr draußen an Altweiber unterwegs seid: Passt ein bisschen auf.

(pen)

Weitere Themen:

Danke, Sturm! Erste Altweiber-Party wegen Unwetterwarnung abgesagt

Unwetterwarnung: Orkanböen fegen über das Ruhrgebiet

Hier kannst du in Mülheim von Altweiber bis Rosenmontag feiern

 
 

EURE FAVORITEN