Das Jugendamt stellt seine Arbeit vor

Essener Nordwesten.  In dieser Woche laden Mitarbeiter des Jugendamtes zum zweiten Mal zu einer Aktionswoche ein, um Bürgerinnen und Bürger über die Aufgaben und Angebote der Abteilungen vor Ort zu informieren. Bis Freitag, 7. Juni, laufen in verschiedenen Stadtteilen Feste und Info-Aktionen.

„Was sind uns die Kinder Wert?“, lautet das Motto. Denn das Jugendamt setzt auf vorbeugende, familienunterstützende Angebote. Diese sollen helfen, die Lebensbedingungen für Kinder und ihre Familien zu verbessern. Dazu gehören das Kindergesundheitsmobil, das regelmäßig bestimmte Stadtteile anfährt, um die Gesundheit der Kleinen zu verbessern oder Serviceangebote.

Begleitet von Spiel-, Sport- und Spaß-Aktionen werden das Jugendamt und seine Partner in dieser Woche in den Stadtteilen über die Angebote der Jugendhilfe informieren. Mit von der Partie ist bei den meisten Aktionen das Kindergesundheitsmobil und der Ferienspatz, der auf das neue Ferienprogramm aufmerksam macht. Für Eltern, die sich Sorgen um ihre Sprösslinge machen, bietet das Jugendpsychologische Institut Telefonsprechstunden an.

Die Aktionen im Einzelnen:
Mittwoch, 5. Juni, 14 bis 18 Uhr, Stadtteilfest im Riehlpark. Ebenfalls am Mittwoch, von 14.30 bis 17.30 Uhr, Stadtteilfest „Kindsein in Holsterhausen“, Vorplatz Kirchengemeinde St. Anna, Sälzerstraße 98.
Am Donnerstag, 6. Juni, von 10 bis 12 Uhr, Telefon-Sprechstunde des Jugendpsychologischen Instituts Altendorf. Von 14 bis 18 Uhr, Info-Aktion auf dem Katernberger Markt.

 
 

EURE FAVORITEN