Essen

Das ist wirklich „Fast Food“: Essener Lieferdienst kocht deine Bestellung während der Fahrt

Im Food-Truck von Uli Grothoff wird dein Essen während der Fahrt zubereitet.
Im Food-Truck von Uli Grothoff wird dein Essen während der Fahrt zubereitet.
Foto: Uli Grothoff
  • Ein Essener Lieferdienst will deine Bestellung im Food-Truck zubereiten
  • Im besten Fall kommt das Essen dann ofenfrisch bei dir an
  • Los geht es im November

Essen. Lieferdienste sind prima, da sind wir uns doch einig: Sonntags schön im Katermodus Pizza futtern, dafür gerade einmal bis zur eigenen Wohnungstür laufen. Jackpot!

Doch wenn wir mal ehrlich sind: vielen Liefergerichten merkst du an, dass sie gerade ein paar Kilometer in einer Styroporbox durch die Stadt gegurkt sind.

Matschige Pommes oder lauwarme Pizza soll es aber bald nicht mehr geben. Denn in Essen geht ein Lieferdienst an den Start, der deine Bestellung während der Fahrt zubereitet. „Ofenheiss“ heißt er und wird von Uli Grothoff geführt. Sein Plan: Statt in einem Imbiss seine Gerichte zu braten und dann auszuliefern, setzt er seine Küche auf vier Räder.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

„Genital Alarm“ und „sportive Muschi“: Über die Produktnamen eines Essener Modelabels lacht das Netz

Essener Bäcker geht neue Wege: Hier zahlst du ab sofort am Automaten – der Grund ist mehr als sinnvoll

-------------------------------------

Die ist nämlich in einem Food-Truck eingebaut. „Mein Konzept ist: Ich komme mit den Gerichten zu dir nach Hause", sagt der Heisinger. Damit will er das Problem von lauwarmen Lieferessen lösen.

Kernstück des rollenden Imbisses ist ein High-Tech-Ofen. Der Kosten so viel wie ein Kleinwagen, ist aber in der Lage fast jede Speise perfekt zuzubereiten. Grothoff: „Sensoren messen die unterschiedlichen Zutaten und kocht sie perfekt." Konvektomat heißt das Teil und kommt sonst nur in der gehobenen Gastronomie vor.

Der Food-Truck kann von einer Person betrieben werden. Geht eine Bestellung ein, bereitet der Fahrer das Essen frisch zu. Dann wandert es in den Ofen und es kann losgefahren werden. Im besten Falle kann die Bestellung beim Kunden dann dampfend aus dem Ofen genommen werden. „Wir wollen uns zunächst auf Pizza, Burger, Sandwiches und Salat beschränken", erzählt Unternehmer Grothoff.

Gerichte sind alle fleischlos

Die Gerichte sind alle vegetarisch oder vegan. Das Burger-Pattie ist aus Erbsenproteinen, die Salamipizza mit einer Pflanzenwurst belegt. „Wir wollen damit Menschen erreichen, denen etwas an ihrer Gesundheit und am Tierwohl liegt."

Ob die Gerichte wirklich immer heiß und lecker ausgeliefert werden, kannst du ab dem 8. November testen. Dann startet der Lieferdienst auf ofenheiss.de und pizza.de.

Weil das Konzept nur funktioniert, wenn der Food-Truck nicht im Stau steht, sind die Liefergebiete zunächst eingeschränkt. Mittags von 12 bis 15 Uhr fährt Grothoff die Innenstadt und Rüttenscheid an, abends von 17 bis 22 Uhr Rüttenscheid und den Essener Süden.

Ist das erfolgreich, will Grothoff sein Liefergebiet ausweiten. Dafür sucht er Franchise-Nehmer, die mit Ofenfrisch-Trucks durch die Republik fahren wollen.

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN