Essen

Darum ist der Leinenzwang für kleine Hunde völliger Quatsch - ein Kommentar

In Essen gibt es den Leinenzwang auch für kleine Hunde. (Symbolbild)
In Essen gibt es den Leinenzwang auch für kleine Hunde. (Symbolbild)
Foto: imago/ Westend61, Montage: DER WESTEN
  • Seit ein paar Monaten gilt in Essen ein Leinenzwang für kleine Hunde
  • Das ist völliger Quatsch, findet unser Redakteur Daniel Schreckenberg

Essen. Du kennst das: Der winzige Hund kläfft direkt vor deiner Nase, springt an deinen Beinen hoch. „Der tut nix“, sagen Herrchen und Frauchen dann meist. Doch selbst wenn das stimmt: Der Kläffer nervt.

Stadt Essen hat den Leinenzwang für kleine Hunde im Geheimen eingeführt

Deshalb wirst du den Leinenzwang für kleine Hunde, den Essen eher im Geheimen eingeführt hat, wahrscheinlich super finden. Ich aber sage: Es ist völliger Quatsch.

Denn Fakt ist: Kleine Hunde sind ungefährlich. So gut wie immer. Ob du einen Terrier, einen Zwergspitz oder einen Dackel nimmst: Wen sollen diese Hunde denn verletzen? Selbst das kleinste Kleinkind jagt diesen Tieren doch eine Heidenangst ein. Doch statt panisch anzugreifen, haben diese Fellnasen nur eins: ihren Fluchtreflex.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Diesen Hund solltest du dir auf keinen Fall kaufen, wenn du in einer Mietwohnung wohnst

Dein Hund schwimmt bei der Hitze im Wasser? Das könnte tödlich für deinen Liebling enden

Die schönsten Ausflüge mit Hund im Ruhrgebiet

-------------------------------------

Dass manche der Kläffer trotzdem wie bekloppt an dir herumspringen, liegt nicht an der Rasse, sondern an ihren Haltern. Denn die sind schlichtweg schlecht erzogen. Das gilt für große wie für kleine Hunde.

Die Stadt sollte einen generellen Hundeführerschein für Halter einführen

Gleichermaßen. Und deshalb finde ich, dass es keinen generellen Leinenzwang geben dürfte. Stattdessen: einen generellen Hundeführerschein. Dort wird der Halter überprüft, ob er überhaupt fähig ist, einen Hund in der Stadt zu halten.

Und wessen Tier bedingungslos gehorcht, der darf es dann auch ohne Leine führen. Egal ob klein oder groß.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen