Essen

Coronavirus in Essen angekommen? Das steckt wirklich dahinter

Das ist das Coronavirus

Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Auch Deutschland ist eines der am stärksten von dem Virus betroffenen Länder.

Beschreibung anzeigen

Essen. Ein Mann aus Essen soll sich mit dem Coronavirus infiziert haben und im Uni-Klinikum behandelt werden. Diese Nachricht wurde am Mittwochabend verbreitet. Auch wurde der Familienname angegeben. Der Screenshot zeigt, dass diese Meldung von „Radio Essen“ verfasst worden sein soll. Achtung: Es ist ein Fake!

Wie „Radio Essen“ auf der eigenen Website mitteilt, ist der Sender Opfer einer Fake-News-Attacke geworden. Ein Unbekannter imitierte das Design der Website von „Radio Essen“ und verbreitete das Gerücht, dass sich ein 32-Jähriger aus Essen mit dem Coronavirus infiziert habe. Datiert war die Nachricht mit dem 29. Januar und der Uhrzeit 19.47 Uhr.

Coronavirus: Die gefährliche Lungenkrankheit aus China wird jetzt schneller erkannt

Dort ist ebenfalls zu lesen, dass der angeblich mit dem Coronavirus-Infizierte Kontakt zu seiner Familie mit arabischen Namen haben solle. Auch wird angegeben, dass derjenige häufig einen Edeka-Markt im Ruhrgebiet besuche.

Sie stellen klar: „Diese Meldung ist nicht von 'Radio Essen' und ist ein Fake!“ Der Sender fragte zur Sicherheit beim Uni-Klinikum nach. Dort gibt es keinen Patienten mit dem Verdacht auf Coronavirus.

Coronavirus: Fehler in Meldung eindeutig

In der angeblichen Coronavirus-Meldung befinden sich etliche Rechtschreib- und Grammatikfehler. Außerdem wird von einem Bakterium und nicht einem Virus gesprochen.

Facebook-Nutzer sind empört. Auf der Seite von „Radio Essen“ schreibt ein Nutzer: „Unfassbar, was es für Leute gibt. Erwischt man diese, heulen die rum und sagen: 'Es war doch nur ein Scherz'.“

---------

Mehr News zum Coronavirus:

Coronavirus in Deutschland: Lufthansa streicht Flüge +++ Verdachtsfall in Sachsen-Anhalt

Coronavirus: Schreckliche Verdachtsfälle in Siegen! Zwei Menschen vermutlich infiziert

Coronavirus: Duisburg zieht erste Konsequenzen – „Große Sorge“

---------

Anfangs war unklar, ob es sich um eine gezielte Attacke gegen den Sender oder um einen Scherz handeln soll. Laut „Radio Essen“ soll sich der Verfasser der gefakten Nachricht mittlerweile gemeldet haben. Es sollte ein Scherz innerhalb der Familie sein.

+++ Essen: Tiere im Wildgehege abgeschossen – Frau erhebt schwere Vorwürfe: „Skandal“ +++

Ganz unbekümmert sind die Menschen in Essen aber nicht. Sie wappnen sich bereits gegen das Coronavirus. Mehr dazu liest du hier <<< (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN