"Clown" verletzt Jugendlichen mit Messer – Täter flüchtig

Ein Mann, der als Clown geschminkt war, hat in Essen einen Jugendlichen mit einem Messer am Hals verletzt.
Ein Mann, der als Clown geschminkt war, hat in Essen einen Jugendlichen mit einem Messer am Hals verletzt.
Foto: Paul Zinken/Archiv
Streit am Rande des Zombie-Walks: 16-Jähriger wird mit Messer am Hals verletzt. Der mutmaßliche Täter, ein als Clown geschminkter Mann, ist flüchtig.

Essen. Am Rande des Zombie-Walks in Essen ist es zu einem Übergriff gekommen. Bei einem Streit wurde ein 16-Jähriger von einem Mann, der als Clown geschminkt war, mit einem Messer am Hals verletzt.

Laut der Essener Polizei kam es gegen 19 Uhr zunächst zu einem verbalen Streit zwischen zwei Jugendlichen und zwei Männern im Alter zwischen 30 und 40 Jahren. Dieser Streit sei dann eskaliert. Dabei habe einer der Männer ein Messer gezückt und habe damit "rumgefuchtelt", so der Pressesprecher.

"Clown" floh in Richtung Essener Hauptbahnhof

Der 16-Jährige wurde dabei am Hals verletzt. Ob dies absichtlich geschehen sei, könne man noch nicht sagen. Ebenso sei unklar, weshalb der Mann ein Messer bei sich geführt habe. Der mutmaßliche Täter sei nach dem Vorfall in Richtung Essener Hauptbahnhof geflüchtet.

Erste Fahndungsmaßnahmen verliefen zunächst erfolglos. Der gesuchte Mann ist zwischen 30 und 40 Jahren als und hat eine Glatze. Das jugendliche Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestehe nicht. (we)