Chinas First Lady besucht das Burggymnasium in Essen

Peng Liyuan, die Ehefrau des neuen chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping. Foto: AFP
Peng Liyuan, die Ehefrau des neuen chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping. Foto: AFP
Foto: AFP
Peng Liyuan, die Ehefrau des neuen chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping, kommt nach Essen. Am Samstag, 29. März, besucht sie das Burggymnasium mit NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann. Die Schule bietet als eines von elf Gymnasien in NRW Chinesisch als Abiturfach an.

Essen.. Peng Liyuan, die Ehefrau des neuen chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping, kommt nach Essen. Am Samstag, 29. März, besucht sie das Burggymnasium in der Innenstadt. Die Schule bietet als eines von elf Gymnasien in NRW Chinesisch als Abiturfach an.

Xi Jinping und seine Frau unternehmen Ende März ihre erste Europa- und Deutschlandreise. Am 29. März ist Jinping in Düsseldorf, außerdem ist ein Besuch am Duisburger Hafen geplant. Für seine Frau wird ein separates Besuchsprogramm organisiert.

Im Burggymnasium wird sich Peng Liyuan, die vor ihrer Eheschließung eine vielbeachtete Karriere als Sängerin und Schauspielerin in China absolviert hat, den Chinesisch-Unterricht der Schule anschauen. Außerdem sind einige Kurzvorführungen geplant. Den Besuch der Gattin des chinesischen Staatspräsidenten begleiten im Burggymnasium Oberbürgermeister Reinhard Paß sowie NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann. Das gesamte Besuchsprogramm wird heute offiziell verkündet.

 
 

EURE FAVORITEN